Wer ist online?

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Australiens

Rose - Pristine

Vergeben heißt begreifen, dass es keine Sünde gab

Rose - Pristine

Die reale Welt stellt einen Geisteszustand dar, in dem man erkennt, dass das einzige Ziel der Welt Vergebung ist. Vergebung begreift, dass nie geschah, was man seinem Bruder vorwirft. Vergebung begnadigt nicht, denn das würde die Sünde zur Realität erheben. Stattdessen erkennt sie, dass es niemals eine Sünde gab. Aus dieser Sicht sind alle Sünden bereits vergeben. Wenn nun etwas stattfindet, ist es der Ausdruck des Willen Gottes.

©Dr Wendy Rose Isbell