Freckle Face - Hypoestes sanguinolenta

Freckle Face - Hypoestes sanguinolenta

Herausforderungen

  • Kommunikationsschwierigkeiten.
  • Angst, die Wahrheit zu sagen.
  • Schuldgefühle aufgrund Verwendung schriller oder harter Worte.
  • Sprechen mit gespaltener Zunge.
  • Frustration, dass die eigenen Bedürfnisse nicht wahrgenommen werden.
  • Beschwerden im Zusammenhang mit Stille.
  • Gefühl ständig kritisiert zu werden.
  • Eltern / Kind-Konflikt vor allem während der Pubertät.


Behandlungsergebnisse

  • Leichtigkeit in der Kommunikation der eigenen Bedürfnisse.
  • Gefühl der Sicherheit im Selbstausdruck.
  • Kommunikation mit Güte.
  • Ehrliche Kommunikation.
  • Gefühl geliebt und unterstützt zu werden.
  • Bewusstsein, dass Worte nicht der einzige Weg der Kommunikation sind.
  • Erleichterte Eltern-Kind-Interaktion.


Beschreibung
Hypoestes sanguinolenta oder Freckle Face (Sommersprossengesicht), zur Familie Acanthaceae gehörend, ist eine Pflanze, die für ihr Laub sehr geschätzt wird. Ihre Blüten sind unscheinbar, die glänzenden farbigen Blätter sind das Auffällige an dieser attraktiven Zimmer- oder Gartenpflanze. Sie wächst bis zu einer Höhe von 15-45 cm mit einem Durchmesser von 15-30 cm. Sie blüht im Hochsommer, doch ihre Blüte ist für den Gartenliebhaber weniger von Bedeutung.

Die Blätter dieser Sorte sind tiefgrün mit lebendigen, zufällig angeordneten rosa Flecken, welche die Aufmerksamkeit einfordern. Die gefleckten Blätter gaben Sommersprossengesicht seinen Namen, manchmal heißt sie auch Pünktchen Polka.

Sie produziert kleine, glänzende Magenta-farbige Blüten, die einen starken Kontrast zum tiefgrünen Hintergrund des Blattes ergeben.

Sie wächst in runden Kissen, die im Laufe des Jahres immer höher und aufrechter werden.

Sie mag etwas Sonne, die ihre Buntheit betont, aber sie kommt auch mit weniger Licht zurecht. In tropischen Klimazonen kann sie im Freien angebaut werden, sollte aber an einem schattigen Ort angepflanzt werden, da die volle Sonne sie sonst zu töten droht.

Signaturenlehre

Die kleine, leuchtend magentafarbene Blüte erscheint hoch oben am Stängel, der sich in der zweiten Phase des Wachstums noch verlängert. Sie wirkt wie ein weit geöffneter Mund. Die obere Lippe kräuselt sich zurück in Richtung Stängel. Sie ist dreigeteilt, was ihre drei Lappen wie drei dicke Finger wirken lässt, zurück in Richtung des Selbst zeigen. Das darunter befindliche Blütenblatt erweckt den Eindruck eines weit geöffneten Kiefer. Zwischen den beiden erscheint ein langes, gerades Staubblatt, das aussieht, als würde etwas mit Gewalt aus dem Mund gebracht.

Back to Top