Wer ist online?

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Australiens

Cape Bluebell

Cape Bluebell - Wahlenbergia capensis:

Sich aus der Vergangenheit befreien

Stichworte: loslassen, Befreiung, Freundlichkeit, Freude
Kurzbeschreibung: für Menschen, die jahrelang alten Groll mit sich herum tragen

Cape Bluebell - Wahlenbergia capensis
Ursprünglich aus Südafrika stammende, nun auch in Australien heimische, einjährige Wildblume mit zierlichen blauen Blüten

Die Essenz:
Es gibt Menschen, die hassen alles – auch sich selbst. Sie sind extrem selbstsüchtig, was dazu führt, dass andere sie ablehnen und nichts mit ihnen zu tun haben wollen. Sie sind isoliert, einsam und allein und voller Hass, und sie genießen es, andere ebenso leiden zu sehen.
Kurz: sie tragen Altlasten mit sich herum, die ihnen die Vergangenheit vergällten und nun auch noch die Gegenwart zur Hölle machen. Die Frage ist nur: warum stellen sie das Bündel nicht einfach ab und lassen es stehen, um den Rest ihres Lebens unbeschwert leben und das Beste daraus machen zu können.
Cape Bluebell besitzt eine heilende Energie, die ihnen bei dieser schweren Aufgabe helfen kann. Sie lehrt, sich am Glück anderer erfreuen zu können. Sie lässt die Menschen, ihre alten Geschichten endlich einmal – zwar nicht vergessen – aber von den belastenden Emotionen zu befreien. Bitterkeit und Zynismus können aufgegeben werden, sie weichen Akzeptanz – auch Selbstakzeptanz – und Eigenverantwortlichkeit. Man lernt, aktiv nach Erfüllung und Freude im Leben zu suchen und zur eigenen größten Verwunderung sogar zu finden.


© Vasudeva und Kadambii Barnao, 2004