Roter Mohn - Papaver somniferum

Einjährige krautige Pflanze, bis 1,5 m hoch; wenig verzweigter runder Stängel; Blätter 5−15 cm lang; große Blütenknospe 10−30mm lang auf schlanken, haarigen Blütenstielen; geöffnete, radiärsymmetrischen, zwittrigen Blüten mit Durchmesser von 5−10 cm.

Blütezeit: Mai bis August
Verbreitung: ursprünglich Mittelmeerraum, heute Eurasien

Roter Mohn - Papaver somniferum

Stichworte: Nervenruhe, Einsicht und Erkenntnis, Erdung und Spiritualität; Fragen der Zukunft lösen
Kurzbeschreibung: gut bei hysterischen Anfällen und Kontrollverlust; Entscheidungen treffen können, den rechten Weg finden.

Roter Mohn beherrscht in seiner materiellen Form als Rauschdroge die Vernebelung der Sinne - und in seinem Wesen als Essenz die ganze Gegenteil: Klarheit der Sinne. Die Essenz hat einen direkten Bezug zum Herzen.

Bei Roter Mohn geht es um die Vereinigung visionärer wie sexueller Kräfte im Herzen, wohl zwei der stärksten Motivatoren in der menschlichen Evolution.

Wollen wir unsere Entscheidungen nicht nur aus purer Lust und auch nicht aus Illusionen treffen, sondern das, was uns wirklich am Herzen liegt, verwirklichen, dann kann uns Roter Mohn ein Ratgeber sein.
Er hilft, Körper und Seele in Einklang zu bringen, wenn es um einen herum hektisch zugeht und sich alles in schnellem Wandel befindet, sodass man meint, mit der Veränderung nicht Schritt halten zu können.


 

 

Back to Top