Wer ist online?

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Europas

Frauenmantel - Alchemilla vulgaris

30 - 60cm hohe ausdauernde, krautige bis strauchförmige Pflanze; Hauptachse liegend und wurzelbildend, an der Spitze eine Grundblattrosette; Blütenstandsachsen seitenständig; Blütenstand 2 - 20 cm breit, Blütenstiele kahl, 0,5 - 1mm lang, Blüten grün bis gelbgrün, 2 - 4 mm lang und 3 - 4,5 mm breit; wächst auf sumpfige Wiesen, Ufer, Böschungen.
Verbreitung: Europa, Westasien
Blütezeit: Mai - Oktober

Frauenmantel

Die Essenz

Stichworte: Das Neue annehmen
Kurzbeschreibung: Besinnung auf die Natur, auch die eigene; Erkennen, dass das Neue das Vertraute ist; gut bei Verlust der Beziehung zu natürlichen Rhythmen, Tier- und Pflanzenwelt

Frauenmantel

Dies ist eine Blüte, die einem aus dem Kopf und hinein in den Körper hilft, die das Fühlen und Tun fördert, ohne das Denken und Analysieren darüber zu vernachlässigen. Den Instinkten vertrauen und den Gefühlen, statt das ganze Weltbild ausschließlich auf physikalischen Gesetzen aufzubauen. Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als der Intellekt uns vermitteln kann.

Frauenmantel

Eine gute Blüte für Denker, die den direkten Bezug zum Leben, zur ihrer Gefühlsseite, auch zu ihrer weiblichen Seite verloren haben, die ein wenig vertrocknet sind und frisches Wasser, sprich: frische Energie brauchen, um wieder aufblühen zu können.

©Dirk Albrodt