Glockenheide - Erica tetralix

Die Trost-Blüte

Stichworte: dickes Fell, Humor, Gemeinschaftsgefühl
Kurzbeschreibung: bringt Leichtigkeit und Humor in schwierige Situationen; gibt Standhaftigkeit in aktuellen Schwierigkeiten und lindert Auswirkungen früherer Verletzungen
Chakra: Herzchakra
Körperzonen: Narben, muskuläre Reflexzonen

Glockenheide - Erica tetralix
10 - 50 cm hohes immergrünes Heidekrautgewächs. Blätter nadelförmig, Äste aufrecht. Blüten in endständigen, doldigen Köpfchen, rosa bis rot. Die Pflanze liebt saueren, feuchten Boden.
Verbreitung: Europa
Blütezeit: Juli. August

Glockenheide

Die Essenz:
Diese Blüte lässt das Komische, oft Witzige in schwierigen Situationen erkennen und nimmt diesen dadurch an Schärfe. Sie bringt ein dickes Fell aus Wärme und Humor, das in Zeiten der Konfrontation besser durchzuhalten ermöglicht. "Lass dich nicht beugen, sondern bleib dir selber treu" ist die Lektion der Glockenheide.

Fanden diese "schwierigen Situationen" bereits in der Kindheit des jetzt Erwachsenen statt, sei es durch Auseinanderbrechen der Familie, Alkoholismus eines Elternteiles, Missbrauch und Missachtung der Integrität der kindlichen Seele wie des kindlichen Körpers, lösen sie allzu oft bei diesem ein Gefühl der Wertlosigkeit aus. Der Konflikt, dass die Menschen, die man am meisten liebt, einem schaden, wird vom Kind häufig dadurch gelöst, dass es die Verantwortung selbst auf sich nimmt und glaubt, es selber habe den Missbrauch veranlasst.

Menschen, die sich als Außenseiter fühlen oder es tatsächlich auch sind, die einen Makel, ein Stigma an sich fühlen, sich abgelehnt und ausgestoßen fühlen, hilft diese Blüte, neue Kontakte zu knüpfen und die Scheu überwinden.

Back to Top