Große Nachtkerze - Oenothera biennis

Die Blüte der Selbsterkenntnis

Stichworte: die Schattenseiten integrieren
Kurzbeschreibung: Illusionen erkennen; sehen, wo man seine eigenen "Schattenseiten" auf andere projiziert; Verständnis für sich und andere und die wahren Beziehungen erlangen.
Energie: Yang-Energie
Chakra: Stirnchakra

Große Nachtkerze - Oenothera biennis
bis zu 1m hoher Nachtblüher an Bahndämmen, auf Schuttplätzen und Böschungen. Liebt trockenen Boden. Untere Blätter bilden Rosette am Boden. Gelbe, 3 - 5 cm große Blüten in Ähren, öffnen sich gegen 18 Uhr.
Verbreitung: Europa, Amerika
Blütezeit: Juni - August

Grosse Nachtkerze

Die Essenz:
Die Essenz dieser Pflanze lenkt unsere Aufmerksamkeit auf die Bereiche, die wir an uns selber nicht besonders mögen, auf Bereiche, in denen unser innerer seelisches und emotionales Konto auf "Soll" steht, also auf unsere Defizite. Ohne die Erkenntnis der Bereiche unserer Persönlichkeit, die der Förderung bedürfen, wird halt aus der Förderung nicht viel...

Es geht darum, die Anteile unserer Persönlichkeit, die wir selbst nicht mögen, nicht mehr immer nur in anderen wiederzuerkennen, sondern in uns selbst, sie anzunehmen und zu integrieren, damit wir es nicht länger nötig haben, einen "inneren Schweinehund" mit uns herumzutragen. "Innere Freunde" sind dem erheblich vorzuziehen und verhindern die inneren Zerrissenheit und Selbstablehnung.

Darüber hinaus besitzt die Blütenessenz der Nachtkerze eine deutlich sexuelle Komponente, denn sie bringt Einsichten in sexuelle Bereiche, lässt die Bedürfnisse des anderen Geschlechtes erkennen und verstehen und nimmt alle Peinlichkeit aus der Sexualität.

Back to Top