Löwenzahn - Taraxacum officinale

Die Entspannungsblüte

Stichworte: Entspannung, Loslassen
Kurzbeschreibung: hilft, in Muskulatur festgehaltene emotionale Spannung loszulassen; die inneren Impulse kennen und verstehen lernen, damit umgehen können, statt sie unterdrücken zu müssen.

Chakren: Sonnengeflechts- und Basischakra
Akupunkturmeridian: Lebermeridian
Akupunkturpunkte: Dickdarm 4, Magen 6

Löwenzahn - Taraxacum officinale
10 - 50 cm großer Korbblütler, sehr häufiges Vorkommen. Blätter grundständig in Rosette, schrotsägeförmig. Stängel blattlos. Blüten in einzelnen großen Körbchen.
Verbreitung: weltweit
Blütezeit: April bis Juni

Löwenzahn

Die Essenz:
Die Löwenzahnblütenessenz arbeitet unspezifisch generell an mentaler und emotionaler Spannung, die in körperliche Spannung umgesetzt wird. Wo Stress zu Verspannungen führt, sei es im Nacken, Schulterbereich, Rücken oder Bauchbereich, kann die Löwenzahnessenz konstitutionell und vorbeugend eingenommen werden, wenn es das typische Muster der oder des Betreffenden ist, Belastung in Verspannung umzusetzen. Gleichzeitiger äußerer Einsatz durch Einmassieren in schmerzende Bereiche stützt die innere Einnahme, wirkt zwar schneller, dafür weniger nachhaltig.

Zweiter Aspekt dieser Blüte ist die Erdung. Gute Bodenhaftung, guter Realitätsbezug, Standfestigkeit verbunden mit Leichtigkeit und Flexibilität im Geistigen (= feste Verwurzelung der Pflanze bei gleichzeitiger Leichtigkeit der Samen). Hilfe für kinesiologisch arbeitende Berater und Behandler bei blockierten Testmuskeln. Löst und öffnet kurzfristig für die Arbeit durch Einmassieren der Essenz in den blockierten Muskel.

Back to Top