Wer ist online?

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Europas

Kleine Nachtkerze - Oenothera parviflora

Fantasien und Projektionen durchschauen

Stichworte: die Schattenseiten integrieren
Kurzbeschreibung: Illusionen erkennen; sehen, wo man seine eigenen "Schattenseiten" auf andere projiziert; Licht und Dunkel annehmen
Energie: Yin-Energie
Chakra: Stirnchakra

Kleine Nachtkerze - Oenothera parviflora
40 bis 100cm hohes Nachtkerzengewächs; wächst in Unkrautbeständen und auf Schuttplätzen, liebt sandigen Boden und Wärme: untere Blätter am Boden in Rosette; gelbe 2 - 3 cm größe Blüten in Ähren
Verbreitung: Europa, Amerika
Blütezeit: Juni - August

Kleine Nachtkerze

Die Essenz:
Die Kleine Nachtkerze dient besonders den Bedürfnissen der Kinder, denen die eigene Fantasie aus dem Faltenwurf der Gardine einen Vampir, aus dem Schatten unter dem Bett ein Monster macht.

Die Kleine Nachtkerze hilft beim inneren Sortieren: Was ist Fantasie und was ist real? Sie lehrt die Kinder zu abstrahieren und relativieren, wenn sie zu lange im magischen Denken der Kleinkindphase verbleiben und sich vor allem fürchten.

Die Essenz unterstützt die Kinder dabei, ihren eigenen natürlichen Rhythmus zu finden, hell und dunkel nicht als gegensätzlich s ondern als sich ergänzend zu erkennen, tagsüber aufgeweckt und munter und nachts entspannt zu sein. Daher eignet sich die Essenz gerade für Kleinkinder und Babys, die es mitunter genau umgekehrt halten und dadurch ihren Eltern Energie abverlangen, die diesen dann bei der Fürsorge und Erziehung der Kinder fehlt. So berauben sie sich selbst der Zuwendung, die ihnen natürlicherweise geschenkt würde.