Quitte - Cydonia oblongata

 

Die Entscheidungshilfe-Blüte

Stichworte: Ausgeglichenheit, Entscheidungsfreude, Zielstrebigkeit, Ausdauer
Kurzbeschreibung: Polaritäten ausgleichen, die eigenen starken wie schwachen Seiten erkennen, würdigen und ausleben; Polaritäten nicht mehr als einander ausschließend, sondern als sich ergänzend erkennen, dadurch lernen Entscheidungen zu treffen.
Energie: Yin-Energie
Meridian: Konzeption
Akupunkturpunkt: Milz-Pankreas 2

Quitte - Cydonia oblongata
4 bis 6 m hoher Baum aus der Familie der Rosengewächse. Anspruchslos, aber Frost empfindlich. Blüten weiß bis zartrosa, bis zu 10 cm lang und 8 cm breit, einzeln mit 5 bis zu 2 cm langen Blütenblättern.
Verbreitung: Europa, Asien
Blütezeit: Mai, Juni

Quitte

Die Essenz:
Ähnlich wie die Rosmarinblüte stellt auch die Quittenessenz ein Konfliktmittel dar. Während der Rosmarintypus sich aber vermeintlich schwach fühlt, weil er die eigene Stärke nicht kennt, ist der Mensch, dem Quitte helfen kann, tatsächlich in einer schwachen Position. Geschwächt von einem inneren Zwiespalt, einem inneren Zerrissensein zwischen zwei Polen.

Dennoch bedeutet dies nicht, dass der Konflikt durch die eigene Schwächung von vorne herein verloren sein muss - an dieser Stelle setzt nämlich die Wirkung der Quittenblüte ein:
sie gibt zum einen frische Energie und befördert überdies den Ideenreichtum, wie diese Energie am günstigsten einzusetzen ist. Die eigenen Bedürfnisse erkennen und durchsetzen, bedeutet nicht, damit zwangsläufig andere verletzen zu müssen, das wäre das Ergebnis von Denken in Polaritäten. Gemeinsame Ziele entdecken und anstreben macht dagegen Konflikte überflüssig.

Wer Streit nicht mag und zu schnell nachgibt, kann mit Hilfe dieser Blütenessenz lernen, seinen Standpunkt fest, aber doch charmant und humorvoll vertreten zu können, sich durchzusetzen ohne zu verletzen. Sowohl als auch statt entweder oder.

 

Back to Top