Weiße Schafgarbe - Achillea millefolium

 

Die Schutzblüte

Stichworte: Sich schützen lernen
Kurzbeschreibung: Schutz und Sicherheit trotz widriger Umstände; sich gegen Stress abschirmen; durchhalten in Zeiten der Veränderung.
Energie: Yang-Energie
Chakra: Scheitelchakra
Akupunkturpunkte: Shenmen und Sympathicus Punkte der Ohrakupunktur

Weisse Schafgarbe

Weiße Schafgarbe - Achillea millefolium
15 - 50 cm großes Korbblütengewächs auf Wiesen und an Wegen. Liebt Stickstoff haltigen Boden. Blätter doppelt gefiedert. Weiße Blüten in trugdoldigen, kleinen Körbchen. Aromatischer Duft.
Verbreitung: weltweit
Blütezeit: Juni bis Oktober

Die Essenz:
Die Blütenessenz der weißen Schafgarbe schließt emotionale Wunden und schützt sogar vor Verwundung, wenn man sie vorbeugend einnimmt. Diese Blüte bildet einen Schutzmantel aus weißem Licht um einen herum, der einen vor äußeren Einflüssen abschirmt. Daher ist sie von besonderem Wert in Zeiten der Veränderung, des Chaos, der Aggression. Sie lässt alles von einem abprallen, macht sicher in stürmischen Zeiten und gibt inneren Halt.

Benannt nach dem Helden Achilles schützt diese Blüte genau unsere Achillesferse, sprich Schwachstelle. Daher eignet sie sich besonders zur äußeren Anwendung auf Körperbereiche, wo es nicht heilen wollende Wunden gibt, an denen wir uns immer wieder verletzen oder in Stresszeiten Ekzeme entstehen. Die weiße Schafgarbe vorbeugend eingenommen, indert die Auswirkungen medizinisch notwendiger Röntgenbestrahlungen und schützt an Orten, an denen wir besonders starkem Elektrosmog ausgesetzt sind. Hilfreich für Computerarbeiter u.ä.

 

Back to Top