Doldiger Milchstern - Ornithogallum umbellatum

Die Blüte, die Verletzungen heilt

Stichworte: Schmerz loslassen
Kurzbeschreibung: bei Schreck, Schock und Trauma Linderung der Folgen; hilft zu Ganzheit, Integration aller Persönlichkeitsanteile und Erfahrungen.
Chakren: Basis- und Scheitelchakra
Körperzone: Bauchnabel

Doldiger Milchstern

Doldiger Milchstern - Ornithogallum umbellatum
10 bis 20 cm hohes Liliengewächs an Wegrändern, in Gebüschen: liebt lockeren, Szickstoff haltigen Lehmboden. Doldige Blütenstände, Blütenblätter weiß mit grünem Rückenstreifen.
Verbreitung: Asien, Europa
Blütezeit: April, Mai

Die Essenz: Der Doldige Milchstern macht Hoffnung und tröstet nach Unfällen, Schocks, Verletzungen seelischer wie körperlicher Art. Er ist das Traumamittel und lässt einen sich wie neugeboren fühlen. Zudem gibt diese Blüte tatsächlich größtmögliche Unterstützung für die Geburt: sie verwandelt den Schmerz der Geburt in die Freude über das Leben.

Äußerlich kann ihre Essenz bei Verletzungen, Verstauchungen, blauen Flecken über Wickel und Umschläge eingesetzt werden, innerlich heilt sie die "blauen Flecken der Seele". Wenn man einen körperlichen oder seelischen Schlag versetzt bekommt, wenn das Vertrauen missbraucht wird, man Zeuge eines Unfalles wird oder man selbst einen erleidet.

Der Doldige Milchstern gibt neuen Mut und neue Hoffnung, überzeugt einen davon, dass ein Neuanfang möglich ist. Er tröstet und besänftigt bei großem Schrecken, schlechten Nachrichten und Nichterfüllung der Hoffnungen.

 

Back to Top