Wer ist online?

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Europas

Schwarzer Holunder - Sambucus nigra

Läuterung, Einsicht, Integration

Stichworte: Erkenntnis, Einsicht, Spiritualität, neue Sicht und Neubewertung
Kurzbeschreibung: wenn man nicht aus noch ein weiß, wenn man von Problemen und/oder Krankheit geplagt wird, deren Sinn und Ursprung einem unbegreiflich erscheint
Energie: Yin-Energie
Chakren: Basis- und Scheitelchakra

Schwarzer Holunder

Schwarzer Holunder - Sambucus nigra
kleiner, bis 10 m hoher Baum; Rinde rissig, gefurcht, graubraun; Äste gebogen bis aufrecht; Blätter gegenständig, unpaarig gefiedert; weiße Blüten in flacher Scheinrispe bis 24 cm Durchmesser.
Verbreitung: Europa. Nordamerika
Blütezeit: Juni, Juli

Die Essenz:
Der Schwarze Holunder ist eine sehr alte und spirituelle Pflanze. Ursprünglich war er der Göttin der Unterwelt Hel (wovon sowohl das englische Wort hell wie auch die deutsche Hölle abgeleitet wurde) gewidmet, die trotz des Wandels der Zeiten auch heute noch als Märchengestalt Frau Holle bekannt ist. Der Aufenthalt und das eigene Verhalten in Frau Holles Unterwelt bestimmen die Bedingungen der folgenden Inkarnation (siehe Goldmarie und Pechmarie). Den Eingang zur Unterwelt ziert der Schwarze Holunder.

Die Essenz des Schwarzen Holunder reisst einen aus den gewohnten Denkmustern heraus und lässt die Dinge auf neue, unbekannte Weise betrachten. Unbeeinflusst durch weltliche und materielle Angelegenheiten können überraschende Einsichten entstehen. Die Meditation mit dem Schwarzen Holunder entspricht der schamanischen Reise in die Unterwelt. Was man dort erlebt, kann einem wesentliche Erkenntnisse bei der Bewältigung seiner Aufgaben im irdischen Dasein bescheren. Man begreift die Dinge aus einer höheren Warte, Kleinlichkeit und Egoismen haben dort nichts zu suchen. Die Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse in die Tat und Realität schließlich zu fördern und stärken, kann Schwarzer Holunder sehr gut mit Walnuss (Walnut) kombiniert werden.