Forsithie (Forsythia suspensa)

“Erblühe voll und lasse Dir Zeit für Deine volle Entfaltung.”

Die Blüten der Forsithie signalisieren den Frühling und die heilende Kraft der Sonne, nach langer Zeit der Stagnation und des inneren Winters. Mit ihren vier bis fünf Blütenblättern symbolisiert diese Pflanze die beginnende Neuordnung in jedem Lebenskreislauf. Die Vielzahl der Blüten an jedem Strauch bieten eine Fülle, die unübersehbar für alle anderen Lebewesen ist und die Herzen öffnet. Da die Blätter des Forsithienstrauches langsam während der Blütezeit wachsen und vor allem nach dem Erblühen, zeigt diese vorgezogene Blütenpracht, dass bei Einnahme der Blütenenergie der innere Frühling eingeleitet wird, aber die praktischen Auswirkungen erst langsam folgen. Erst muss der Mensch innerlich erblühen, bevor daraus das Neue hervorbrechen, sich entwickeln und weiter wachsen kann.

Diese Blütenenergie hilft zur Überwindung von inneren Schmerzen der Vergangenheit, fördert das leichte Loslassen und die Vergebung. Bei längerer Einnahme wächst die Sonne im Herzen, damit kein Ärger, Zweifel und Schmerz das Leben weiter beherrschen kann. Selbst das schlechte Wetter draußen vor dem Haus belastet nicht mehr die Seele, da die Sonne im Herzen immer anwesend ist.

Forsuthie

Wer diese Blütenenergie intuitiv zieht, steht immer vor größeren Veränderungen, die meist sehnlichst erwartet, innerlich bereits gespürt, aber sich im realen Leben sich noch nicht zeigen. Der intuitive Hinweis zeigt, dass noch innere Blockaden überwunden werden müssen, bevor das Neue sich zeigen und wachsen kann. Die Blütenenergie der Forsithie kann diesen Prozess beschleunigen.
 
© Peter Burger

Back to Top