Chestnut Bud

Chestnut Bud - Kastanienknospe - Aesculus hippocastanum
Sich aus alten Mustern befreien

Stichworte: Lernfähigkeit, Reife, Verstehen
Kurzbeschreibung: lässt Lektionen erkennen und verstehen, wenn man aus Fehlern nicht klug wird
Energie: Yang-Energie
Chakra: Stirnchakra

Kastanienknospe

Chestnut Bud - Aesculus hippocastanum
Stattlicher Baum, bis zu 25 m hoch, mit dickem Stamm und großer Krone. Die Winterknospen sind sehr groß, dunkelbraun glänzend, voller Harz und klebrig. Bei Öffnung werden sie zur Gewinnung der Essenz verwandt.
Verbreitung: Europa, Asien, Amerika
Öffnung der Knospen: April

Die Essenz:
Chestnut Bud - eine Bachknospe, keine Bachblüte
Hilft bei immer wiederkehrenden Mustern, wenn man sich scheinbar in einem Teufelskreis bewegt,der einen immer wieder an dieselbe Stelle bringt - und jedes Mal kommt man wieder ins Stolpern.

Wenn man die Lektionen nicht erkennt, einfach nicht merkt, was das Leben einem da sagen will, dann sollte man es einmal mit der Chestnut Bud Essenz versuchen. Sie unterstützt das Lernen, macht die Muster durchschaubar, lehrt, wozu sie nutzten und wovor sie schützten. Endlich kommt man in die Lage, Konsequenzen aus dem eigenen Missgeschick zu ziehen, etwas zu verändern. Man bricht mit alten, lästigen Gewohnheiten, lässt sich nicht mehr in Situationen verwickeln, in denen man nichts zu gewinnen hat, und entscheidet bewusst selbst, wie es weitergehen soll.

Back to Top