Wild Iris - Iris peusocarpus

Die Pflanze
Winterfeste Schwertlilie, lanzettliche Blätter, grosse leuchtend gelbe Blüten mit rot-violetter Aderung; liebt Feuchtigkeit. Verbreitet in Europa und Asien, blüht im Frühsommer bis Sommer.

Wild Iris

Die Essenz:
Bestandteil der karmisch wirkenden Essenzen Reihe
Zuordnung im Bachschen System: Blütenessenzen bei übermässiger Besorgnis um das Wohlergehen anderer

Wild Iris eignet sich für Menschen, die in einem früheren Leben wichtige Positionen inne hatten und grosse Autorität und Verantwortung besassen, egal ob für Menschen oder Projekte. Nehmen sie das mit hinüber in das aktuelle Leben, ergeben sich daraus oft übermässige Besorgnis um andere und Kummer. Solche Gefühle lassen sich jedoch nur schwer an der aktuellen Lage fest machen, häufig äussern sie sich als Sorge um unseren Planeten, woran heutzutage viele leiden, oder auch um Freunde, denen sie am liebsten ihr Leid abnähmen.

Diese Blütenessenz eignet sich besonders, wenn bereits eine Zeit lang mit Blüten der entsprechenden Bachschen Kategorie eingesetzt wurden. Sie bewirkt, dass man fähig wird, globale, kosmische und menschliche Probleme im rechten Licht und Zusammenhang und aus übergeordneter Perspektive zu sehen.

© Text und Bild Crystal Herbs, 2008

Back to Top