Wer ist online?

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Europas

Firethorn - Pyrancantha atalantioides

Firethorn ist die Essenz, die unsere Energien ins Gleichgewicht bringt. Vielen Menschen mit instabiler Energie haben Probleme mit der Auftauchen unerwünschter Gefühle. Eine typische Firethorn Indikation ist der Stau unterdrückter Gefühle, der verborgen bleibt, bis plötzlich explodiert. Wenn so ein gewalttätiger Ausbruch statt gefunden hat, geraten die Menschen in Panik und ziehen sich in sich selbst zurück. Das wiederum kann zu einem Energiemuster führen, bei dem Schwankungen zwischen eiskalt und kochendheiss den Betroffenen das Leben schwer machen.  Firethorn Persönlichkeiten neigen auch dazu, sich übermässig emotional in dem zu engagieren, was sie tun. Sie können diktatorische Attitüden bezüglich ihrer Arbeit entwickeln und von Anderen verlangen, sich den extrem hohen Anforderungen zu unterwerfen.

Firethorn

Sie setzen ihre Energie nicht angemessen ein, sie tun entweder zu viel oder zu wenig.

Firethorn reguliert diese Gezeiten der Energie, sie lässt angemessen reagieren und mit einer reiferen Einstellung an das Leben heran gehen.

Daraus resultiert innere Ruhe und Leichtigkeit. Sind die Energien erst wieder stabil, kommt man in die Lage, die Ursachen der Instabilität näher zu betrachten. Man erkennt, wie man besser damit umgehen kann - tatsächlich hatten wir viele Fälle, in denen das ursprüngliche Problem bereits gelöst war, die daraus resultierenden Energiemuster jedoch immer noch aktiv.

© Arthur Bailey, 2008