Wer ist online?

Aktuell sind 205 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Europas

Red Clover - Trifolium pratense

Dies ist eine Essenz für alle, die durch tief verwurzelte Angst vor der emotionalen Seite des eigenen Wesens blockiert werden.

Red Clover

Viele Menschen fürchten ernsthaften Schaden, die entfesselte Emotionen mit sich bringen können. Das kann dazu führen, dass sie ihre Gefühle unterdrücken in der Hoffnung, die könne die unentdeckte Seite der Persönlichkeit davon abhalten, zum Vorschein zu kommen. Das Resultat davon ist jedoch, dass sie sich selbst aller Freude am Leben berauben.

Red Clover ermutigt die emotionale Seite auf sanfte Weise sich zu zeigen. Es ist wichtig, dass ein solcher Prozess schrittweise abläuft, so dass die Veränderungen stressfrei integriert werden können. Gewöhnlich weisen emotionale Blockaden auf die Indikation dieser Essenz, wenn die Betroffenen äusserlich hart, kalt und berechnend erscheinen und alles, was sie tun, immer vom daraus resultierenden Nutzen bestimmt ist. Es erscheint ihnen als Zeitverschwendung, etwas nur um seiner selbst willen zu tun, dem Treiben der Welt einfach einmal nur zuzuschauen oder vollkommen „nutzlose“ Dinge zu tun. Meist liegt das an der Unterdrückung der Funktionen der Intuition. Red Clover ermutigt zur Kommunikation aller Persönlichkeitsanteile. Die linke Hirnhälfte („das logische Gehirn“) kann dann Vertrauen lernen und sich öffnen für Alles, was die rechte Hirnhälfte tut. So können beide als starke Partner zusammen wirken.

© Arthur Bailey, 2008