Wer ist online?

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Europas

Spring Squill - Scilla verna

Dies ist für alle, die den Durchbruch zu neuer Freiheit anstreben, die „Möwen Jonathan“ unter uns. Es sind Menschen, die Freude daran haben, wirklich frei zu sein, während sie zuvor durch allerlei alte Überzeugungen und Einstellungen eingeschränkt wurden.

Spring Squill

Manchmal ist die Übergang aber etwas schwierig. Familie, Freunde und Gruppen fühlen sich eventuell durch die neue Lebensweise bedroht und üben Druck aus, um jeden Wandel zu unterbinden. Die zu neuer Freiheit durch brechenden benötigen oft Unterstützung ihres verletzlichen Selbstbewusstseins. In die Freiheit zu fliegen, kann einen sich sehr einsam fühlen lassen. Spring Squill wirkt auf das Scheitel-Chakra, auch Kronen-Chakra genannt. Seine Wirkung kräftigt unser Selbstbewusstsein.

Aus der Perspektive der Freiheit kann man die Welt so sehen, wie sie wirklich ist: ein enormes Trainingsgelände für sich entwickelnde Seelen. Ohne diese Einsicht könnten unsere Ängste und Einstellungen die Welt als dunklen und Angst einflössenden Ort darstellen, an dem man nur flüchten oder standhalten kann. Spring Squill hilft uns, tief hinein zu schauen in die wahre Natur der Realität. Am effektivsten wirkt die Essenz, nachdem wesentliche Blockaden (besonders im Herz Chakra) überwunden sind. Erst wenn diese Basisarbeit erledigt ist, kann man zum grossen Sprung ansetzen.

© Arthur Bailey, 2008