Base Regulator - Bulbophyllum gracillimum

Base Regulator wirkt auf mehreren Ebenen zugleich. Diese Orchidee wirkt sowohl auf die Zentren im Becken als auch auf das Scheitel-Chakra. Sie bringt einen Gegenstrom im Becken in Gang, der exzessive sexuelle Energien zügelt. Base Regulator besitzt auch eine kraftvollen Effekt auf die Leber, reduziert die Hitze in diesem Organ und dadurch die Überzuckerung. Wir beobachteten bei einer Person das vollständige und dauerhafte Verschwinden einer Hautirritation, die als Begleiterscheinung seiner Diabetes entstanden war.

Base Regulator

Ebenfalls von Nutzen ist diese Essenz allen Menschen, die an einem übermächtigen Sextrieb leiden. Ein betroffener Patient beschrieb die Harmonisierung seiner Libido als dramatische und schmerzfreie Erfahrung, die er dankbar durchlebte.  Die Wirkung von Base Regulator war kraftvoll und brachte seinen Sextrieb wieder auf ein normales Niveau zurück, seine Qual hatte damit ein Ende gefunden. Bei einer weiblichen Probandin beobachteten wir das unmittelbare Ende ihrer Periode und der damit einhergehenden schmerzhaften Symptome.

Die Orchidee bewirkt eine Verlagerung der Energie vom Becken zu den höheren Zentren, die als eine rasche Ausdehnung des Bewusstseins wahrgenommen wird. Sie strahlt vom Kopf aus in alle Richtungen weiter (hauptsächlich seitwärts) genau wie die Blume selbst in alle Richtungen schaut. Dieser körperliche Bezug der Wirkung der Essenz ist es wert, bemerkt und näher betrachtet zu werden. Necklace of Beauty und Pushing Back the Night sind Base Regulator nahe verwandt, beide öffnen ihre Blüten in einem Radius von etwa 120 Grad. Die Blüten der hier beschriebenen Orchidee jedoch weisen kreisrund nach 360 Grad.

Ist eine exzessiv aktive sexuelle Yang-Energie erst ausbalanciert, kann man eine wunderbare und tiefe Feinheit in der Sexualität erleben. Zugleich werden die höheren spirituellen Verbindungen innerhalb der Gesamtheit des erweiterten Bewusstseins gestärkt. Bei einem Probanden manifestierte sich die Erfahrung zuerst in einem Traum über Delphine. Ein anderer träumte davon, eine Art metallisches Insekt mit seinem Fuß zu zertreten. Als er jedoch die Teile davon vom Boden aufhob, stellte er fest, dass sie sich in feinste Wesen verwandelt hatten, weiß und leuchtend mit einer Vielzahl hauchdünner Flügel und wunderschönen weiblichen Augen. Adrian interpretiert dies als ein Durchbrechen der Starre in den Energiezentren des Beckens, was die weibliche Seite der Sexualität befreit.

© Don Dennis 2010

 

 

Back to Top