Wer ist online?

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Europas

Source of Life - Cochlioda beyrodtiana

Diese noch recht junge Orchideenessenz fand auf besondere Weise ihren Weg ins Dasein. Zu der Zeit, als ich Base Regulator herstellte, war Adrian, unser Blütenforscher, auf der Suche nach der finalen Essenz für sein „Therapeutic Energy Kinesiology Set“. Als er unser Gewächshaus betrat, kam es ihm vor, als höre er den Ruf dieser feinen peruanischen Orchidee. Wir nahmen sie mit in unser Haus und platzierten ein Glasschälchen unter ihre Blüten.

Source of Life

Blütenessenzen lassen sich am besten morgens herstellen, da sie dann über eine besondere wach machende Qualität verfügen, was natürlich nicht bedeutet, dass sie wir Kaffee wirken. Der Effekt ist sehr fein und entfaltet sich eher langsam.

In der folgenden Nacht - wir hatten ein wenig von der Uressenz probiert - hielt uns eine sanfte und zugleich kaum zu überwindende Wachheit stundenlang vom Einschlafen ab. Am bemerkenswertesten war der Effekt, der sich ausgehend vom Damm an den Innenseiten der Oberschenkel zeigte. Die Einnahme der Uressenz bewirkt ein starkes Gefühl, als würde ein feines kühles Spray in dieses Gebiet gesprüht.

Adrian war entzückt, denn für ihn hieß das, dass die Suche nach der fehlenden Essenz für sein Set kinesiologisch hilfreicher Blüten damit abgeschlossen war. In Kombination mit Base Regulator und einer weiteren Essenz hatte er nunmehr eine kraftvolle Mischung, die er Sacral Regulator nannte.

In seinen Notizen heißt es: eine einzigartige Essenz, die einzige Orchideenblüte, die ganz gezielt auf die sexuellen Aspekte des Dan Tien Punktes (Akupunkturpunkt, der unterhalb des Nabels gelegen ist und eine wichtige Rolle bei der Meditation spielt) und das zweite Chakra einwirkt. Die Blüte erhöht die Hautsensibilität auf der Innenseite der Oberschenkel, sie gibt ein Gefühl der Lebendigkeit im Beckenbereich und stärkt die sexuellen Zentren in einer Weise, die uns die tiefere Natur der Sexualität verdeutlicht. Diese Essenz muss in dunkelvioletten Miron Glasfläschchen abgefüllt werden.

© Don Dennis 2010