Banyan Tree

Banyan Tree, Lahina - (Ficus benghalensis)
vor dem historischen Gerichtsgebäudes Lahina’s, einem zentralen Treffpunkt dieser Stadt, Januar 99

... kann Gruppenarbeit unterstützen, verbindet Individuen.

Banyan-Baum in Lahina

Dieser gigantische Baum, der eine Fläche von der Größe des Stachus überspannt, wurde vor 150 Jahren gepflanzt. Der Platz darunter, dient als Treffpunkt für Märkte und als Begegnungsstätte für die vielen verschiedenen Menschen, die dort leben und dort zu Besuch sind.

Banyon Tree

Dieser Platz, geprägt durch diesen Baum ist ein Symbol für die multikulturelle Gesellschaft auf Hawai’i. Der Banyan vereint die verschiedensten Nationalitäten und Mentalitäten, die sich unter ihm aufhalten und denen er Schutz vor Sonne und Regen gewährt. Ebenso bietet er einen geschützten Raum von dem Auto- und Hafenlärm, dem unruhigen Treiben des Geschäftslebens.

Hier haben wir eine Essenz, die uns vor Stress und Hektik abschirmt, als auch eine Essenz, die es uns ermöglicht in unserer Individualität dennoch Teil eines großen Ganzen zu sein. Es ist auch eine gute Essenz für Räume, in denen Besprechungen und Seminare abgehalten werden, um denen, die sich darin aufhalten Intimität und Gemeinsamkeit zu gewähren.

© Beatrice Mark, München 2006

Back to Top