Wer ist online?

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Blüten Nordamerikas

Oi

Oi, Jamaica Vervian - (Stachytarpheta jamaicensis)
kurz vor dem Beginn des Bambuswaldes, bei den Seven Sacred Pools, Januar 99

... verhilft zu Toleranz sich selbst und anderen gegenüber.

Die Herstellung dieser Essenz hat mir einiges abgefordert und mir fast auf tragikomische Weise ihre Wirkungsweise vermittelt.

Stellen Sie sich vor, Sie fahren drei Stunden mit dem Auto zu dem Ort, an dem Sie arbeiten wollen, wandern ein Stück und stehen dann in einem blauvioletten Feld von Oi. Sie begrüßen diesen Ort, gehen in Kontakt mit den Pflanzen, spüren nach, wo sie arbeiten dürfen, lassen sich dort nieder und packen voller Vorfreude Ihr Arbeitsmaterial aus: Flaschen, Wasser, Schnaps, Gefäß zum Umfüllen und - ein jegliche Freude verlischt, alle vorbereiteten Geoden vergessen! Sie sitzen in all dieser Schönheit und wissen nicht, ob Sie weinen oder lachen sollen.

Oi

In diesem Moment zeigte sie mir zum ersten mal ihren Wirkungsansatz: sie vermittelt uns Toleranz gegenüber uns selbst, unseren Unzulänglichkeiten und hilft unser Wissen und unsere Erfahrungen so kreativ einzusetzen, daß das, was fehlzuschlagen scheint, eine positive und sinnvolle Wendung erfährt. Mehr oder weniger wurde ich aufgefordert, mich nicht so anzustellen und einfach mit der Perkolationsmethode zu arbeiten (Wasser wird langsam und immer wieder durch die Blüten getropft, bis die Mutteressenz fertig ist). Ein jedes Ja-Aber, so von wegen ‘meine Essenzen werden nur mit Geoden hergestellt’ und ‘auch ich habe selbst auf Maui noch meinen Arbeitsethos’ wurde vom Tisch gewischt. Unter dem langwierigen, beschaulichen und tüfteligen Prozess dieser Herstellung, gewann die Fähigkeit zu Toleranz und Großzügigkeit, die diese Pflanze ausstrahlt die Oberhand, auch mir selbst gegenüber.

So klar und eindeutig diese Essenz spürbar war, so klar und deutlich diese Pflanzen gebilligt hatten, anders als meine anderen Essenzen hergestellt zu werden, war ich innerlich am Hadern, ob ich das so stehen lassen könne. Nahm ich die Flasche mit der Essenz in die Hand, wußte ich, sie ist gut und richtig, dabei belassen konnte ich es nicht. Nach einigen Tagen also wieder auf zum Rand des Bamboo und Oi, dem Jamaica Vervain, nichts vergessen, alles dabei, auch die hergestellte Essenz. Der Kontakt mit den Pflanzen ergab, daß wenn ich unbedingt eine ‘ordentliche’ Essenz wolle, mache sie schon mit, aber nur die Hälfte der Essenz dürfte ich erneuern, die andere Hälfte wäre Bestandteil der Information. Die Situation war unglaublich komisch:

der Herstellungsprozess lief, ich war selig noch einmal mit dem Jamaica Vervain arbeiten zu dürfen und dann präsentierten mir die Blüten des Oi noch einmal meine Unterhaltung beim vorangegangenen Frühstück zu dem Thema ”spirituelles Bungy-Jumping”! Meine neuen Mitbewohner, zwei Trainer dieses Sportes aus Australien, hielten an diesem Wochenende auf Maui einen Workshop ‘Erleuchtung durch Bungy Jumping’ ab, eine für mich so provokative Thematik, dass ich selbst im Englischen sehr wohl in der Lage war, mir den Mund zu verbrennen. Fast schmunzelte mich der Oi an und vermittelte mir, dass bei der Kristallherstellungsmethode die Wirkung dieser Essenz uns spirituelle Toleranz und Großzügigkeit vermittelt.

Die Wirkung des Oi erstreckt sich auf unsere Toleranz uns und unseren Fehlern gegenüber, als auch auf spirituelle, weltanschauliche Toleranz gegenüber anderen.

© Beatrice Mark, München 2006