Old Maid

Old Maid, pink - (Vinca alba)
am Anfang des Lavafloor in den fast unkenntlichen Ruinen einer alten Polynesischen Siedlung, April 98

... gibt das Gefühl von Liebe erfüllt zu werden.

Diese Pflanze wächst auf Lava, die so alt ist, daß sie schon zu karger, steiniger Erde erodiert ist, in der Nähe des Meeres, wo immer ein leichter Wind ist und unter Bäumen, so daß sie viel Schatten hat. Sie hat einen langen, beweglichen und verholzten Stamm, die Blätter sind dunkelgrün und leicht nach innen gerollt, nur am Ende des Stiels sind Blätter. Sie besitzt grüne dünne Knospen an der Spitze. Die 5 Blütenblätter sind rosa mit tiefrosa Ansatz, die Mitte der Blüte ist klein und gelb.

Old Maid

Bei dem Herstellungsprozess mit dieser Pflanze hat mich die liebevolle Ausstrahlung dieser Pflanze zutiefst berührt. Mir ist eine Qualität an Liebe begegnet, völlig unbedarft, völlig uneigennützig, sich mit Freude und ohne Angst zu verschenken. Die Pflanze warf mir ohne dass ich sie unsanft berührt habe, eine Blüte in die Geode.

Es ist eine Essenz, die einem den Reichtum an Liebe bewusst macht, aus dem heraus man schöpfen kann und der einem immer wieder zufließt. Diese Essenz ist geeignet für Menschen, die sich schwer tun, zu geben, zu lieben, ihr Herz anderen zu öffnen; als auch eine Essenz für Menschen, die gar nicht wahrnehmen, was ihnen alles an Liebe entgegengebracht wird oder die das, was ihnen geschenkt wird, schwer annehmen können.

Bei der Blütenmeditation ist uns zuerst der erdende Aspekt dieser Essenz deutlich geworden. Wir fühlten uns fest auf dieser Erde verwurzelt. Ebenso deutlich, wie unsere Verwurzelung, die im Basischakra spürbar war, wurde uns auch unser Kronenchakra bewusst. Beide Chakren waren geöffnet, das eine für die Liebe und Kraft der Erde, das andere für die Liebe und Kraft des Himmels, des Kosmos. Im Herzchakra verbanden sich beide Energien und erfüllten uns mit Freude, Erleichterung, einer tiefen Erfülltheit, aus der heraus wir geben können, ohne uns zu verausgaben, da wir ja selber wohlgenährt werden mit Kraft und Liebe.

So ist es auch eine Essenz für Menschen, die dazu neigen, mehr zu geben als sie selber besitzen, die sich in ihrer Art und Weise zu lieben verausgaben. Diesen Menschen kann die Essenz der „Blüte der Liebe“ immer wieder Kraft zufließen lassen.

Inzwischen haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, daß Mütter von kleinen und oder vielen Kindern mit Hilfe dieser Essenz gut auftanken können, wenn das Leben mit den Kindern an den eigenen Kräften zehrt.

© Beatrice Mark, München 2006

Back to Top