Winden-Trio - Das Selbstbefreiungs-Trio

Die Winden winden sich, sie wachsen nicht geradeaus, sondern in Kurven und sind dabei auf einen äußeren Halt angewiesen, einen Zweig, ein Geländer, ein Gitter. Aus eigener Kraft bleiben sie am Boden. Diese Signatur weist darauf hin, dass Authentizität wichtiger sein kann als Aufstieg, denn die Blüten am Boden sind nicht weniger schön als die nach der Sonne strebenden Emporkletternden.



Das Winden-Trio gibt uns ein Hilfsmittel, um uns von unseren inneren mentalen und emotionalen Stützrädern zu befreien, die ja nur Symbol unserer Unselbstständigkeit und Unsicherheit sind. Wer frei sein will, muss loslassen. Das kann Angst machen. Diese überwinden zu helfen, ist die vornehmste Aufgabe dieser drei Blüten.

Ackerwinde – Convolvulus arvensis

Ackerwinde ist eine Blütenessenz für alle, die sich an dem, was sie bereits kennen, festklammern. Als Gewohnheitsmenschen folgen sie dem, was sie als notwendig erachten, weil sie sich mit dem Vertrauten wohl fühlen.

Die Kehrseite der Medaille ist jedoch oft eine unbewusste Angst vor Neuen, Unbekanntem, eben nicht Vertrautem, das sie lieber verleugnen als in Erwägung zu ziehen. Sie vermeiden Herausforderungen, bewegen sich nur im Kreis des Bekannten und entsagen sie so der Möglichkeit, neue Erfahrungen zu machen, zu lernen und über sich selbst hinauszuwachsen.

Sie bescheiden sich mit dem, was sie haben und kennen, und verpassen viele Gelegenheiten zu Freude und Abenteuer und Wachstum.



Ackerwinde ist eine Blütenessenz, die bei der Entfaltung des eigenen Potenzials behilflich ist. Sie lässt erkennen, was alles möglich wäre, schaute man nur einmal über den Tellerrand hinaus, überwände seine Ängste und Befürchtungen und wagte den Schritt zur Befreiung. Veränderung ist etwas Gutes. Man muss sie nur zulassen.

Starre und Stagnation waren gestern. Mit Ackerwinde entwickelt man Beweglichkeit, Vitalität und Abenteuergeist.


Prunkwinde – Ipomoea purpurea

Rastlosigkeit, Nervosität und inneres Chaos zeichnen die Anwendungsgebiete dieser Essenz aus.

Prunkwinde gibt die Energie, im Leben aufzuräumen, Altes aus dem Leben und der eigenen Biographie zu entlassen und Platz für neues zu schaffen. Prunkwinde hilft, von Süchten abzulassen, sie reinigt den Körper und verschafft ihm neue Kraft und Vitalität. Sie lehrt, intensiv zu leben, ohne dafür künstliche Hilfsmittel zu benötigen.



Das macht sie zu einer geeigneten Essenz für Menschen, die suchen, ohne zu finden, die sich an etwas festhalten wollen, und dann wird genau das zum Problem. Es geht um Selbstständigkeit, um die Kraft auf einen Füssen stehen zu können, um innere Ruhe, Begreifen von Sinn und Ziel, Neubeginn.

Prunkwinde holt einen aus Chaos und Destruktivität und macht einen neuen Anfang möglich. Das Wesentliche ist die neue Perspektive, die sich auf der Basis innerer Ruhe und Unabhängigkeit entwickeln kann, eine, die einem Motivation und Ausdauer fernab von Rauschmitteln eröffnen kann.

Ekstase ist möglich. Ohne Hilfsmittel und ohne davon abhängig zu werden. Man muss nur an der richtigen Stelle suchen.


Zaunwinde – Calystegia sepium

Die Zaunwinde ist eine Blütenessenz für Abhängige. Dabei spielt es keine Rolle, wovon jemand abhängig ist. Vom Partner, von Schokolade oder vom Joggen, der Vergangenheit oder der eigenen Opferrolle. Möglichkeiten gibt es genug, auf die eigene Selbstständigkeit zu verzichten – wenngleich nicht bewusst – sofern nur eine Belohnung winkt, von der man meint, ohne sie nicht auskommen zu können.
Zaunwinde ist die Blüte der Freiheit der Entscheidung. Es geht darum, Entscheidungen nicht auf der Basis dessen zu treffen, wovon man nicht lassen kann, sondern das anzustreben, was einen weiter bringt, gut für einen ist und einen innerlich heilen lässt.



Die Zaunwindenblüte lässt zuerst die gedankliche Möglichkeit eines Neubeginns aufkommen, wirkt somit alten Überzeugungen entgegen, und bringt dann Kraft, um einen solchen Prozess durchstehen und erfolgreich zu Ende bringen zu können.
Die Blütenessenz der Zaunwinde steht für das Licht am Ende des Tunnels und zwar für eines, das man selbst einschalten kann. Egal welcher Art das Leiden ist, nicht verzagen, aufgeben und perspektivlos vor sich hin vegetieren, sondern mit Hilfe der Zaunwinde Mut, Hoffnung und Zuversicht finden, aus eigener Kraft den Schritt hinaus aus dem Elend bewältigen zu können.

Back to Top