Wer ist online?

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Literatur

Robert Dorsch : Geschichten und Bilder aus dem Bach-Blütengarten

gebunden, 303 Seiten,
Naturamed, 1995
ISBN: 3-930706-06-7

Robert Dorsch : Geschichten und Bilder aus dem Bach-Blütengarten

'Entstehung der Geschichten'
In meiner Tätigkeit als Psychotherapeut arbeite ich mit meinen Klienten hauptsächlich auf der Ebene der inneren Bilder, so dass ich täglich mit Bildern und Geschichten umgehe, die der Seele des Menschen entspringen. Wie wir am Beispiel unserer Träume sehen, offenbart sich unsere Seele sehr unmittelbar in Bildern und Geschichten. Andererseits sind über Jahrhunderte und Jahrtausende überlieferte Märchen und Mythen Ausdruck archetypischer, kollektiver seelischer Inhalte, Muster und Zusammenhänge.

Bei meinen Klienten, die einen psychotherapeutischen Prozess durch laufen, sind die Bach-Blüten immer ein Bestandteil der Therapie. Anders als in Fällen, deren einzige Behandlung die Therapie mit Blütenessenzen ist, findet die Auswahl der Blüten in diesen Fällen fast ausschließlich an Hand der erlebten inneren Bilder statt. Wenn das Muster der erlebten Geschichten mit dem Muster einer bestimmten Bach-Blüte überein stimmt, so ist sie zu diesem Zeitpunkt das Mittel der Wahl."
Aus der Einleitung.

Dr. Robert Dorsch wurde 1951 in München geboren. Nach dem Studium der Medizin verstärkte sich während seiner Tätigkeit als Assistenzarzt der Inneren Medizin und Psychosomatik sein Interesse für Psychotherapie und Naturheilkunde. Seine psychotherapeutische Weiterbildung führte ihn zu Th. Dethlefsen, in dessen Institut er über 10 Jahre als Therapeut tätig war. Seit 1983 praktiziert er die Bach-Blütentherapie, die ein fester Bestandteil seines therapeutischen Grundkonzepts geworden ist.