Wer ist online?

Aktuell sind 182 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Übersäuerung - Ein aktuelles Problem

      Reena, eine 34jährige Angestellte einer Softwarefirme in London, hatte eine stressreichen Job und verbrachte täglich viele Stunden am Computer. Die hohe Arbeitsbelastung sorgte dafür, dass sie ihre Gesundheit vernachlässigte. Ihre Ernährung bestand hauptsächlich aus Junkfood und literweise Kaffee. Unzureichende Schlafzeiten sorgten überdies für eine ständige Nervosität. Sie bekam Migräne mit heftigen Schwindelanfällen und häufigem Erbrechen und litt an Verdauungsbeschwerden. Ihr wurden Säure bindende Mittel und Schlaftabletten verschrieben, die Standardbehandlung, die das Grundproblem jedoch nicht löst.

In grossen Betrieben sind solche Fälle nicht selten. Konkurrenzkampf und Karrierestreben lässt viele Menschen über ihre Grenzen hinaus gehen. Übersäuerung ist damit eine typische Störung im Büroalltag. Keine Überraschung dass Pharmafirmen so viel Einsatz bei der Entwicklung neuer Säurebinder an den Tag legen.

Übersäuerung stellt sich dann ein, wenn wir unserer eigenen Natur zuwider handeln, z.B. in dem wir zu spät ins Bett gehen und zu wenig Schlaf bekommen, stark gewürzte Speisen zu uns nehmen und einen hektisches Alltagsleben führen. Kurz gesagt: Übersäuerung ist die Krankheit von  ‚hurry, worry and curry‘ (Eile, Sorgen und Curry).

Antazida können da nicht wirklich helfen, bevor wir die folgenden einfachen Lebensregeln einhalten:

 

  1. Schalte einen Gang herunter, nimm dir Zeit, die Situation zu überschauen, organisiere dich neu. Kurz: praktiziere Zeitmanagement
  2. Mach dir nicht so viele Sorgen. Entwickle eine positive, ausgeglichene Einstellung. Bleib zentriert und entspannt. Praktiziere Yoga, Meditation oder andere entspannende Übungen.
  3. Achte auf dein Essen. Nimm unraffinierte, Nährstoffreiche, frische Lebensmittel zu dir. Lass dir Zeit beim Essen, iss langsam und geniesse deine Mahlzeiten.

 

Blütenessenzen helfen, den Geist zu beruhigen, und lassen einen sich positiv fühlen:

  1. Curry Leaf wirkt auf energetische Ebene gegen die Übersäuerung, wenn sie durch ungesunde Ernährung hervorgerufen wurde.

    Curry Leaf
    Curry Leaf, eine Blütenessenz aus Indien

  2. Hyperacidity Formula (Kombinationsmittel von Aum Himalaya Sanjeevini Flower Essences) dient ehrgeizigen Menschen, die viel erreichen und führen wollen („alpha-Männchen bzw. - Weibchen“). Sie bringt innere Ruhe, Entspannung und Lebensfreude und stärkt den Magen.

  3. Office Flower ist für alle, die in Routine feststecken und frustriert sind.

    Office Flower
    Office Flower - bringt Farbe nicht nur in indische Büros


Das Sonnengeflecht-Chakra ist direkt mit Magenproblemen assoziiert. Daher empfehlen wir Atemübungen wie Pranayam, die eine positive Wirkung auf dies Chakra haben. Auch Handauflegen auf das Chakra hilft, ebenso wie Klangmeditation.

© Aum Himalaya Sanjeevini Essences Pvt. Ltd.2002 - zur Webseite geht's hier