Psychosomatik des Sonnenröschens

Sonnenröschen - Rock Rose - Helianthemum nummularium

Sonnenröschen

Welches ist die größte bekannte Angst, die Menschen erleben können? Und welche körperliche Vorgänge gehen mit einer solchen Angst einher oder sind in der Lage, sie auszulösen? Es gibt ein Krankheitssymptom, das mit Todesangst einher geht, das ist der Herzinfarkt und seine Vorstufe, der Angina pectoris Anfall. In beiden Fällen ist Sonnenröschen eindeutig das Mittel der Wahl, wenngleich man dann in der Regel doch eher zu den Notfalltropfen greift (Sonnenröschen gehört zu den darin enthaltenen Essenzen).

Es hat sich gezeigt, dass diese Blüte auch bei verschiedenen Hauterscheinungen heilsam wirken kann. Meist handelt es sich um eine Störung der Schweiß- und/oder Talgsekretion. Empfehlenswert ist die Kombination innerer Einnahme mit der äußeren Einreibung.

Sonnenröschen

Kontrollverlust ist eines der Schlüsselworte für Sonnenröschen, insofern können eine große Neigung zu Durchfällen oder Extremreaktionen auf Allergene als mögliche Hinweise auf diese Blüte betrachtet werden.

Weiter gehören natürlich Albträume zum Indikationengebiet dieser Essenz. Platzangst, Verfolgungswahn, Atemstörungen wie durch Asthma verursacht und auch Drogeneinnahme (zur Linderung der inneren Erregung) können beeinflusst werden. Die Ursachensuche sollte dabei nicht zu kurz kommen, bei deren Bewältigung kann Doldiger Milchstern (Star of Bethlehem) helfen.

Back to Top