Wer ist online?

Aktuell sind 109 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Raus aus der Sucht

Prunkwinde - Ipomoea purpurea

Die Blüte, die einen aus Chaos und Destruktivität herauszieht und einen neuen Anfang ermöglicht.
Prunkwinde spricht wie viele Bachblüten einen bestimmten Menschentypus an, kann somit auch als Konstitutionsmittel eingesetzt werden.

Prunkwinde

Kennzeichnend ist die Ziellosigkeit. Typisch sind das Fehlen einer eigentliche Aufgabe und Perspektive, es fehlt die Motivation, etwas Neues zu beginnen.  Hinzu kommt eine hochgradige Nervosität, die sich in Rast- und Schlaflosigkeit zeigt. In einem solchen Prunkwinde Zustand ist man immer leicht durchgedreht, unruhig, redet zu viel, hat nervöse Tics und Angewohnheiten.  Ständig unter Strom kaut man sich die Nägel kurz, knirscht nachts mit den Zähnen und leidet unter extremen Stimmungsschwankungen.

 

Prunkwinde

Einerseits befindet man sich stets in Bewegung, was noch durch ein Zuviel an Kaffee und Aufputschmitteln verstärkt wird, auf der anderen Seite zeigt man sich unbeweglich, da sich die Verhaltensmuster im Kreise drehen.  Gewohnheiten - seien sie auch noch so destruktiv - bestimmen den Alltag.  Man kann weder von Tabak noch Kaffee die Finger lassen und hat einen starken Hang zu Drogen.  Der Tag ist ein Wechsel von Hochputschen und Beruhigen, daraus resultiert wiederum Launenhaftigkeit.  Stets jagt eine Prunkwinde Persönlichkeit Genüssen nach, sie ist im Verhalten unberechenbar und sprunghaft, lacht, ärgert sich, schwatzt, nörgelt, ist zu allem bereit, wenn es nur Genuss und Nervenkitzel verspricht.

Kein Wunder, dass auf die Dauer das Durchhaltevermögen abnimmt.  Der Lebensstil ist extrem kräftezehrend, möglicherweise ist die betroffene Person bereits süchtig, nach welchem Stoff auch immer. Die Nerven stehen dauernd unter Hochspannung - das bleibt nicht ohne Folgen.
Man verliert den Bezug zur Realität, dreht sich ja nur noch in seiner eigenen Drogenwelt im Kreis, spricht inzwischen auch eine Sprache, die nur noch innerhalb des direkten Umfeldes verstanden wird, und ist dadurch von der Außenwelt isoliert.  Außerdem zehrt eine solche Lebensweise natürlich auch körperlich: die Person wird zusehends schwächer, benötigt stärkere Aufputscher, kommt morgens überhaupt nicht aus dem Bett.  Wobei das ‚morgens‘ durchaus am späten Nachmittag stattfinden kann.

Um aus solchem Teufelskreis ausbrechen zu können, benötigt es zuerst einmal der Wiederherstellung des Kontaktes zur Wirklichkeit, zur Welt, wie sie aussieht ohne Drogenbrille.  Prunkwinde öffnet die Augen, und man schaut auf ein recht merkwürdiges Leben, das dabei ist, sich selbst zu zerstören.  Man schaut auf die zwanghaften Angewohnheiten genauso wie auf die übervollen Aschenbecher. 
Dazu braucht man Kraft, und das ist genau das, was von der Prunkwinde ausgeht.


Prunkwinde

Diese Blütenessenz gibt die Energie, im Leben aufzuräumen, alten Plunder zum Sperrmüll zu geben und Platz für Neues zu schaffen.  

Prunkwinde hilft, von Süchten abzulassen, sie reinigt den Körper und verschafft ihm neue Kraft und Vitalität.  Die Prunkwinde Persönlichkeit erkennt, dass ihre bisherige Lebensweise ihr selber schadete, und sie beginnt, neue Vorstellungen eines sinnvollen Lebensinhalts, neue Perspektiven zu entwickeln.  Die Unruhe beginnt zu schwinden, die Nervosität weicht der Ausgeglichenheit.  Man benötigt weder Drogen noch Aufputschmittel, um intensiver zu leben sondern lernt, dass es auch ohne möglich ist . Nun entwickelt man selbst Kraft, die man zum Leben braucht.

Der Absprung ist geschafft, und ein neues Leben kann beginnen.

Prunkwinde