Wer ist online?

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Frühling

Traditionell steht zur Zeit der große Frühlingsputz im Haus an, Vergleichbares auf körperlicher Ebene tut die Christenheit zwischen Aschermittwoch und Ostern durch Fasten. Ähnliches weiß man auch von anderen Kulturen und Völkern.
Auch spirituelle Traditionen weisen auf die erneuernde Wirkung des Frühlings hin, Jesus erstand wieder auf, Buddha wurde erleuchtet.


Frühling

Und wie sieht es auf energetischer Ebene aus?

Vermutlich ganz ähnlich. Auch wenn wir uns nicht mehr dran halten dank elektrischen Lichts und anderer Annehmlichkeiten, so scheint unsere innere Programmierung den Winter doch noch stets als Ruhephase zu begreifen, in der alle Aktivitäten gedrosselt werden, man sozusagen auf Sparflamme kocht. Daran scheint auch unsere Entfremdung von den Rhythmen der Natur wenig geändert zu haben. Wir hetzen um 8 ins Büro, ob es draussen dunkel ist oder nicht, in unserer unmittelbaren Umgebung herrschen immer 20 Grad, ob es draussen friert oder die Sonnen gnadenlos heizt, und essen allerlei Dinge, die aus weiter Ferne herangeschafft werden, um uns über den Geschmack frischer Früchte vorzugaukeln, es sei gar nicht Winter, kurz: wir tun alles in unserer Macht stehende, um den Winter zum Verschwinden zu bringen und sei es nur auf der Wahrnehmungsebene.

Ich wage an dieser Stelle die Theorie, dass wir uns es dadurch wohl sehr bequem - und wer mag schon auf die Zentralheizung verzichten, um im natürlichen Rhythmus des Neandertals zu leben - unserer Gesundheit damit aber nicht immer eine Freude machen. Der energetische Frühjahrsputz für Meridiane und Chakren, erleichtert auch das Ausmisten von Körper und Seele. Gerade in Zeiten, in denen wir die Nadel unseres inneren Jahreszeitenkompass auf ewiger Sommer festzutackern versuchen - ich sage nur: frische Erdbeeren das ganze Jahr hindurch, gerade jetzt ist also die richtige Zeit, diese zwar Freude aber auch zusätzliche Belastung mit sich bringende Lebensweise zu berücksichtigen und uns selbst innerlich ein bisschen auf Vordermann zu bringen.
Wer mag schon in den Seilen hängen, wenn der Frühling einen nach draussen ruft?

Welche Entschlackungshilfe gibt es da in der Blütenwelt?

Schneeglöckchen - Galanthus nivalis

Schneeglöckchen

Schneeglöckchen Essenz ist ein prima Starter für die innerliche Frühjahrskur. Sie wird zwar eigentlich mehr oder weniger als eine Art Antidepressivum eingesetzt, aber es steckt noch mehr in ihr.
Gut merken lässt sich die Analogie, dass die Blüten des Schneeglöckchens sogar durch eine Schneedecke stossen können und oft die ersten Frühlingsboten sind. Dies entspricht ein bisschen dem „sich innerlich aufrichten“ seiner Essenz.
Niedergeschlagene Menschen, das kann man wörtlich so verstehen, bleiben liegen. Nicht alle natürlich, nur diejenigen, die Schneeglöckchen brauchen könnten. Ein Kennzeichen einer Depression ist der Bewegungsmangel. Depressive = Niedergedrückte fühlen sich schwer, haben das Gefühl, sich nicht wieder aufrappeln zu können, ihre Blickrichtung ist abwärts, an der Welt „da oben“ (der Stehenden, Aktiven und sich Bewegenden) haben sie nicht teil. Aus diesem Grund ist gerade bei der Behandlung von Depressiven ein Bewegungsmoment besonders hilfreich. Steh auf und beweg dich! Geh spazieren, laufe, schwimme, hacke Holz, lerne Salsa tanzen oder Judogriffe, ganz egal was: nur tu was! Es ist eigentlich ganz simpel: im Stehen hat man einfach eine weitere Perspektive als im Liegen. Man erkennt neue alternative Möglichkeiten und findet dadurch neue Motivation.
So wirkt das Schneeglöckchen: selbst wenn draussen noch unfreundliche Bedingungen herrschen, zeigt es sich selbstbewusst und widerstandsfähig.
Wenn in der Seele Winter herrscht, zaubert Schneeglöckchen Essenz den Frühling herbei. Wenn wir innerlich wie betäubt sind, uns wie erschlagen und ausgezehrt fühlen, wir kaum noch zu hoffen wagen, dass dieser Winter (der Niedergeschlagenheit), jemals zu Ende geht, ja uns die Hoffnungslosigkeit noch den Rest gibt zu all dem, was die Seele schon hat frieren lassen, dann bietet uns Schneeglöckchen eine Energie, die Fröhlichkeit und frischen Mut bringt, Optimismus und Tatkraft - beste Voraussetzungen also, um nun wirklich ernst zu machen mit dem Frühjahrsputz.

Brennessel - Urtica dioica

Brennessel

In manchem Entschlackungstee findet sich Brennesselkraut, denn dieser entgiftet, entwässert und durchspült die Nieren und wirkt nebenbei noch entzündungshemmend.
Ganz ähnliche Wirkungen hat die Essenz der Brennessel, allen voran sei die Entgiftung genannt. Dies gilt hier natürlich auf der emotionalen Ebene.
Der Winter begrenzt normalerweise unseren Bewegungsspielraum, wir halten uns mehr in geschlossenen Räumen als im Freien auf, wir können uns nicht so gut aus dem Weg gehen. Konflikte entstehen, innere Spannung baut sich auf, und nicht zufällig entlädt sie sich überdurchschnittlich häufig zur Weihnachtszeit, wenn der Stress am grössten ist und die Verwandtschaft dicht zusammen hockt. Ist doch so: wenn Onkel Eberhard seine merkwürdigen Geräusche bei sich zu Hause macht, stört‘s mich nicht im geringsten, aber bei mir in der Wohnstube geht‘s mir gehörig an die Nerven.
Brennessel entgiftet Beziehungen.

Am besten wird sie natürlich bei allen Betroffenen zugleich eingesetzt - das geht über eine Aromalampe. Wenn alle einverstanden sind.
Wie viel der Beziehungskonflikte beruhen auf missglückter oder nicht stattgefundener Kommunikation, darauf

  • dass man seine Bedürfnisse nicht deutlich artikuliert und später enttäuscht ist, dass sie nicht befriedigt werden,
  • dass man dem Partner etwas ersparen will und es sich stattdessen in Form herunter geschluckten Ärgers selbst auf‘s Stresskonto bucht,
  • dass man seine Grenzen nicht deutlich macht,
  • dass man die der Anderen missachtet,
  • dass man in Erwartung bestimmter Reaktionen handelt, die nur den eigenen Vorurteilen entsprechen,
  • kurz: dass einem der Mut zum Risiko, zu Ehrlichkeit und Authentizität, zur Konfrontation fehlt.

Brennessel Essenz beruhigt schwelende und ausgebrochene Konflikte. Sie bereinigt das Denken und Fühlen von Rache und Hass und ermöglicht so den Blick auf das, was tatsächlich nicht in Ordnung ist, ob es nun in Ordnung gebracht werden kann oder eben auch nicht. Wo sich Spannung und Gefühle anstauen, können sie sich in hässlichen Szenen entladen, die die Situation nur noch verschlimmern. Dieses Gift kann einem die Lebensfreude ganz schön vermiesen.
Brennessel hilft bei der Klärung von Familien- und Beziehungskonflikten, der eigenen Gefühle und Absichten und beim Aufräumen des Trümmerhaufens.
Vielleicht vertragen wir uns ja wieder, nachdem wir uns den ganzen Winter lang angegiftet haben...

Kleine Braunelle - Prunella vulgaris

Kleine Braunelle

Kleine Braunelle ist ein so universell einsetzbares Mittel, dass sie zu den am häufigsten Essenzen überhaupt zählt.
In der Pflanzenheilkunde geriet die Kleine Braunelle ein wenig in Vergessenheit. Ihren Namen jedoch verdankt sie der ihr zugeschriebenen heilenden Wirkung auf die sogenannte Halsbräune, also einer Entzündung im Hals-Rachen-Raum. Anderswo nannte man sie Zimmermannskraut, denn ihre Blätter stillten die Blutungen der abgesägten Finger (kein Scherz). Die Amerikaner schliesslich bringen es auf den Punkt; Self-Heal heisst sie dort, also Selbstheilung.
Die Essenz für sich hat zuerst einmal reinigende Wirkung. Die ersten Hersteller einer Self-Heal Essenz der kalifornischen Flower Essence Society beobachteten eine positive Auswirkung ihrer Essenz bei Fastenkuren. So soll sie bei der Ausscheidung von Giften helfen und gleichzeitig die Aufnahme von Mineralien fördern.
Die Förderung der Selbstheilungskräfte kommt insgesamt wie auch lokal zum Tragen, wenn man die Essenz äusserlich einsetzt. Sie dient besonders bei lang anhaltenden Erschöpfungszuständen, wenn das Immunsystem schlapp macht und man sich eine Infektion nach der anderen zuzieht.
Auf der emotionalen Ebene kann sie  uns Einsicht in Krankheitsursache und -gewinn bringen. Bei emotionaler Bedürftigkeit z.B. dürfte die Aufmerksamkeit, die man durch das krank sein erhält, für manchen Nachteil der Krankheit entschädigen.
Kleine Braunelle kann uns aus Abhängigkeit befreien - oder zumindest dabei helfen.
Und vor allem fördert sie die Motivation zur Genesung: ich hab‘s verdient zu leiden, ist dabei doch ein wenig hinderlich. Ich bin‘s wert, gesund zu sein, klingt da schon besser, oder?