Wer ist online?

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Sonnenblumen Pollen

Vor wenigen Jahren gelang es mir mehr oder weniger ungeplant, eine solche Essenz mit der Hilfe von Sonnenblumen herzustellen. Die Pflanzen hatten sich selbst ausgesät und waren um einiges größer als diejenigen, die ich selbst gesät hatte. Frage mich niemand, woher die Samen kamen... Am Ende maßen sie über 3,50m in der Höhe, besaßen jeweils eine Vielzahl von Blütenköpfen und waren eine einzige Pracht. Und sie saßen so übervoll mit Pollen, dass es nur so rieselte. Es war zu verlockend, nach fünf Jahren mal wieder eine Pollenessenz zu machen.

Sonnenblumen Pollen

Die ersten Pollenessenzen kamen aus Alaska, wo Steve Johnson vom Alaskan Flower Essence Project sie bereits in den 80er Jahren herstellte. Es gibt sie nun also schon über zwei Jahrzehnte, so dass wir davon ausgehen dürfen, dass sie einigermaßen erforscht sind. Es handelt sich dabei um Pollenessenzen von Blaubeere (Blueberry Pollen), Fichte (Sitka Spruce Pollen) und Rohrkolben (Cattail Pollen), die ich – wie alle Essenzen aus Alaska – einfach nur empfehlen kann. Sie sind wunderbar.

In letzter Zeit kam verstärkt der Eindruck auf, dass sich Pollenessenzen in besonderem Maße zur Behandlung der Energiebahnen in der Akupunktur eignen. Dabei sei angemerkt, dass es sich um eine Hypothese handelt, die sich genauso gut als falsch heraus stellen könnte. Nichtsdestotrotz möchte ich den Gedanken erst einmal weiter verfolgen. Dabei hilft mir, was Steve Johnson 1991 in seinem Newsletter schrieb.

Sonnenblumen Pollen

Er betrachtet Pollen nämlich als als eine Art Türöffner zwischen zwei Dimensionen, der der Lichtenergie und der der materiellen Welt nämlich. Er sagt, dass Pollen die reine Lichtenergie zuerst materialisiert und quasi die Blaupause des archetypischen Plans ist, nach der später die neue Pflanze geformt wird.

Nach Rupert Sheldrake könnte es der Plan für ein morphogenetisches Feld sein, in das die Pflanze später hineinwächst und es ausfüllt. „Pollen symbolisiert Potenzial. In ihm liegt das Potenzial für eine reiche Ernte, für den Überfluss an Möglichkeiten, der in jeder Pflanze ruht, schon bevor der Pollen aktiviert wird. Indem man eine Pollenessenz zu sich nimmt, erschließt man sich die volle Bandbreite der in einem selbst schlummernden Möglichkeiten. Pollenessenzen unterscheiden sich von Blütenessenzen dadurch, dass sie die höchsten magnetischen Energiefrequenzen in sich tragen, die eine Pflanze überhaupt besitzen kann.“ Über diesen postulierten „Magnetismus“ einmal gestolpert, begann ich damit, dessen Wirkung auf der körperlichen Ebene näher zu untersuchen.

Sonnenblumen Pollen

Es hatte sich schon bei der „ganz normalen“ Sonnenblumenessenz gezeigt, dass sie über eine Energie verfügt, die geeignet ist, unser Selbstvertrauen zu stärken und uns – im übertragenen wie im Wortsinne – aufzurichten. Menschen, die schon gewohnheitsmäßig ständig den Kopf einzogen – aus Angst, aus Minderwertigkeitsgefühlen oder welchen Gründen auch immer – begannen mit der Einnahme der Sonnenblumenessenz, sich innerlich wieder aufzurichten. Die körperliche Wirkung war dabei zwar eher eine Art Nebenwirkung, aber dennoch willkommen.

Sonnenblume eignet sich direkt zur äußerlichen Behandlung der Wirbelsäule, sie unterstützt die Methoden zur Ausrichtung der Wirbel und kann begleitend zu jeder manuellen Therapie eingesetzt werden. Auch als Beigabe zum Massageöl leistet sie wertvollen Dienste. Was schon früher besonders aufgefallen war, ist die Tatsache, dass Sonnenblume geeignet ist, Energie in  „unterversorgte“ Regionen zu leiten, beispielsweise als Zusatz zu einem Fußbad, wenn man unter kalten Füßen leidet.

Sonnenblumen Pollen

Diese Eigenschaft der Energieleitung scheint mir in der Pollenessenz noch ausgeprägter. Zwar liegt es mir fern, die doch von vielen Seiten so sehr gewünschten Zuordnungen von Essenzen und Meridianen vorzunehmen, dazu ist die Forschung einfach noch nicht reif, aber als Arbeitshypothese mag die Behauptung doch dienen, die Sonnenblumenpollen Essenz kann Störungen des Gouverneurs-Meridianes beeinflussen. Für alle, die nicht so vertraut mit dem Begriff sind, sei noch angefügt, dass es der wesentliche Yang-Meridian, als Träger „männlicher“ Energie, ist, der genau durch die Wirbelsäule verläuft, weiter über den Kopf zieht und an der Oberlippe endet.