Wer ist online?

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Liebe heilt alle Wunden - Liebe heilt alle Wunden Fortsetzung


Granatapfelblüte

Granatapfel - Punica granatum

Der Granatapfel spricht die weiblichen Persönlichkeitsanteile in jedem Menschen an. Die Nichtannahme bedeutet, mit sich selbst im Zwist zu liegen, nicht zur Ganzheit gelangen zu können. Ignorieren der weiblichen Anteile führt zu innerem Ungleichgewicht, bei Frauen zu Pubertätsproblemen, Menstruationsstörungen, Identitätsproblemen sowohl persönlich wie gesellschaftlich.
Männer, die ihren weiblichen Kern leugnen, sehen Passivität, Weichheit und Zärtlichkeit als Schwächen an, sie verstehen ihren Partnerinnen nicht, erwarten unter Umständen Unterwürfigkeit und kommen nicht an den Kern ihrer Beziehungsprobleme heran.
Die Granatapfelblütenessenz lehrt Frauen Stärke und Männern Nachgiebigkeit, ohne das eine oder andere zu bewerten. Sie hilft, das Fehlende hinzuzufügen, nicht das Bestehende zu verurteilen.
Und ganz nebenbei: Granatapfel ist die Frucht der Aphrodite, Göttin der Liebe, womit wir wieder beim Eingangsthema wären.

Und schliesslich:

Herz-Chakra Essenz

Dies ist eine Mischung aus fünf verschiedenen Blütenessenzen, die gemeinsam das Herz-Chakra stärken.

Herz Chakra

Falls Ihnen der Begriff Herz-Chakra nichts sagt: in der indischen Medizin arbeitet man ebenso wie in der traditionellen chinesischen Medizin mehr mit Energien als mit Stoffen. Im Yoga betrachtet man das menschliche Energiesystem als aus 7 Zentren, den so genannten Chakren, bestehend. Jedes Chakra erfüllt eine besondere Aufgabe für Körper und Seele. Dabei steht das Herz-Chakra als viertes genau zwischen den drei oberen Chakren, die eher auf immaterielle Dinge abzielen wie Kommunikation, Erkenntnis und Spiritualität, und den drei unteren, deren Aufgaben eher im materiellen Bereich liegen wie Körperfunktionen, Verdauung, Wachstum.
Ist ein Chakra aus welchem Grunde auch immer gestört oder blockiert, erfährt der zu versorgende Bereich einen Energiemangel. Im Falle eines blockierten Herz-Chakras bekommt dann natürlich das Herz und die Lungen im körperlichen Bereich, die Empfindsamkeit und Liebe im immateriellen Bereich zu wenig Energie.
Die Energie der Herz-Chakra Essenz sorgt also einerseits dafür, dass Engegefühl in der Brust, Atemprobleme und dergleichen gelindert werden, andererseits lässt sie einen mit dem Herzen denken, fördert die Liebe und Liebesfähigkeit, macht uneigennützig und lässt leicht Freunde finden. Sie macht entschlussfähig, vor allem bei Widerspruch von Kopf und Bauch.
Sicher nicht ganz unvorteilhaft, wenn man krank ist und einem die Kraft fehlt, aus sich selbst heraus wieder zu genesen.
Bestandteile dieser Essenzenmischung sind Apfel, Fingerhut, Kirsche, Quitte, Wegwarte.

Der Einsatz der drei genannten Essenzen soll Sie und mich und alle übrigen ein bisschen mit frischer Energie aufladen und so im Krankheitsfalle die Genesung beschleunigen.

© Dirk Albrodt, 2008