Wer ist online?

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Birne - Mutter werden und sein

Kaum überraschend, dass sich unter den Blütenessenzen für Geburtsvorbereitung und -begleitung einige befinden, die mit Hilfe der Blüten von Frucht tragenden Pflanzen gewonnen werden wie Apfel-, Kirsch- und die hier beschriebene Birnblüte.

Birne

Die Signatur der Pflanze deutet an, welche Energie in der Blüte steckt. Beim Birn- wie beim Apfelbaum spiegelt sich gar die Form der Frucht in der Silhouette des Baumes. Sie zeigen deutlich an: Apfel = Yang, sprich männliche Kraft, Birne = Yin, also weibliche Kraft. Genau so werden die Blütenessenzen eingesetzt.

Wenn man die Inhaltsstoffe der Birne genauer betrachtet, findet man weitere Parallelen zur Wirkung der Energie ihrer Blüte. Zunächst einmal enthält sie durch ihre Süße in Form von Glucose und Fructose schnell aufnehmbaren und leicht zugänglichen Brennstoff für alle Körperzellen. Ihre Ballaststoffe erleichtern die Verdauung ebenso wie das gleich mitgelieferte Vitamin B1. Vitamin C stärkt die Körperabwehr. Vitamin B2 fördert den Stoffwechsel, in unseren Breiten kommt es normalerweise bei ausgeglichener Ernährung zu keinem B2 Mangel, Schwangere jedoch haben einen etwas höheren Bedarf an diesem Birnenvitamin, sonst kann es zu Ausschlägen und Rissen der Haut kommen gerade in einer Zeit, in der diese besonders beansprucht wird. In China wird aus Birnenkernen ein Extrakt hergestellt, der Fältchen glätten und die Haut strahlender aussehen lassen soll. Die erhöhte Aufnahme der ebenfalls in Birnen enthaltenen Folsäure wird von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. bei Kinderwunsch empfohlen. Ein Mangel während der Schwangerschaft kann zu Spina Bifida (offener Rücken) bei den Kindern führen. Erwähnenswert ist auch noch der Kaliumgehalt. Das Mineral entwässert und wirkt somit entgiftend und die Nieren anregend. Der Genuss von Birnen scheint Schwangeren und denen, die es werden wollen, demnach durchaus nicht schaden zu können.

Birnblüte

Als Blütenessenz ist die Birne seit Ende der 70er Jahre der vergangenen Jahrhunderts in Gebrauch. Herstellerin Lila Devi von Spirit-in-Nature Essences (früher Master‘s Essences) orientierte sich bei der Wahl der Blüten ihrer Reihe an den Ernährungsvorschriften Yogananda Paramahansas, der bei bestimmten Gemütszuständen den Verzehr lindernder Obst- und Gemüsesorten empfahl. Die Qualität der Birne besteht ihm zufolge darin, dem unruhigen Geist Frieden zu bringen. Aus diesem Grunde wird sie von Lila Devi auch als Notfallessenz bezeichnet.

Uns brachte die Tradition damals auf die Birne, als eine geeignete Auswahl Blütenessenzen für eine nähere Untersuchung auf ihren Nutzen während der Schwangerschaft und bei der Geburt gesucht wurde. Wir wussten ja bereits, dass die Birne als Notfallmittel einsetzbar ist, später machten wir sie zum Bestandteil unserer Blütenhilfe genannten Notfallmischung. Aber welche verborgenen Qualitäten mochten noch in ihr stecken? Folklore, Märchen und Geschichte können einem manchen Hinweis auf die intuitive Nutzung einer Pflanze geben. Die oben erwähnte Yin-Yang Beziehung von Birne und Apfel hat man schon im Mittelalter erkennt - ganz ohne Wissen um die östliche Philosophie - zumindest in Norddeutschland, wo anlässlich der Geburt eines Jungen ein Apfel-, anlässlich der eines Mädchens ein Birnbaum gepflanzt wurde.  Wuchs das Bäumchen zu einem stattlichen Baum heran, veränderte sich seine Rolle. So wie das Mädchen, zu dessen Geburt er gepflanzt worden war, zur Mutter wird, so schrieb man dem „erwachsenen“ Birnbaum mütterliche Attribute zu, und er bekam den Beinamen „Sorgenbaum“.  Schließlich konnte man ihm alle Sorgen anvertrauen, ob mündlich im Zwiegespräch, oder ganz materiell, indem man Ausscheidungsprodukte eines Kranken der Birne gab, die einem Heilung dafür zurückgab.

In der Praxis hat sich gezeigt, dass die Birnblüte die am besten geeignete Essenz bei Konflikten rund um die Mutterschaft ist, also wenn es um die Annahme der Mutterrolle und des werdenden Kindes geht oder die Auseinandersetzung mit der eigenen Mutter. In jedem Falle stärkt sie die Identität. Die Schwangerschaft erleichtert die Birne durch ihre den Brechreiz lindernde Qualität.

Birnblüte

Wer sich mit den Bachblüten auskennt, wird sicherlich einige Eigenschaften in der Birne wieder erkennen, die ihm von verschiedenen Bach Blütenessenzen bekannt sind. Da wäre beispielsweise die Sache mit den Sorgen, genauer mit den Sorgen um jemand anderen. Diese zu lindern, ist die Aufgabe der rot blühenden Kastanie (Red Chestnut). Bei der Birne geht es konkret um das eigene Kind, z.B. dass man befürchtet, es könnte behindert oder geschädigt zur Welt kommen. Oder man beginnt sich zu ängstigen, wenn das Kind nicht rechtzeitig von der Schule wieder zu Hause eintrifft. Oder weil es sich mit zwielichtigen Leuten abgibt. Oder weshalb auch immer man sich Sorgen um den Nachwuchs machen kann.

Solche Sorgen können sich steigern. Ist das Kind eine halbe Stunde zu spät, denkt man vielleicht noch, es trödelt wieder herum. Nach zwei Stunden beginnt man, die Schulfreunde anzurufen, und ist es zur Abenddämmerung immer noch nicht eingetroffen, macht sich Panik breit.

Birnenblütenessen deckt dieses gesamte Spektrum ab: von der ‚normalen‘ Sorge bis zur Panikattacke, wofür ansonsten bekanntlich auch das Sonnenröschen (Rock Rose) zuständig ist. Während man bei Grübelei und kreisenden Gedanken über alles mögliche oft die weiße Kastanie (White Chestnut) einsetzt. Hier werden die Überschneidungen der Qualitäten verschiedener Blüten deutlich, aber auch weshalb wir genau die Birne in das Sortiment der Schwangerschaftsblüten aufnahmen. Wir wollten es einfach halten und so wenig wie möglich Essenzen verwenden, um das System klein, überschaubar und leicht zu erlenen zu halten und zugleich eine große Bandbreite Indikationen abzudecken.

Schließlich ist die Birne noch ein großer Spannungslinderer, vor allem im Kopf- aber auch im Beckenbereich. Wenn die Sorgen, die Angst, die Panik, der innere Konflikt, die Probleme mit der Mutterschaft  sich in körperlicher Spannung äußern, verhindert die eine gute Durchblutung und zieht weitere Erscheinungen nach sich von Kopf- bis Rückenschmerzen. In allen Fällen empfiehlt es sich, die Essenz innerlich wie äußerlich einzusetzen.

Und dann wäre noch das Thema „Stillen“, bei dem die Birnblüten unterstützend wirkt. Wenn das Baby die Brust ablehnt oder die Milch ausbleibt oder eine Brustentzündung schmerzt, kann die Birne in jedem Falle das innere Gleichgewicht wieder herstellen, den inneren Frieden befördern, bei der Entspannung helfen und auf diese Weise auch körperliche Symptome lindern.

Birne bringt die „innere Mutter“ in Balance, egal ob sie zu klein ist und sich fürchtet, oder im Gegenteil übermächtig erscheint und alles erdrückt. Wie anfangs erwähnt: Birne ist die Blüte für den inneren Frieden.

Bezug zu Schwangerschaft und Geburt

  • erleichtert zu Beginn der Schwangerschaft, Mutterschaft und Mutterrolle zu akzeptieren
  • kann eingesetzt werden, wenn innere, möglicherweise unbewusste Ablehnung der Schwangerschaft besteht
  • lindert Schwangerschaftserbrechen
  • lindert ständige Sorgen um mögliche Erkrankungen oder Missbildungen des Kindes
  • beruhigt während Geburtskrisen, wichtiges Stressmittel
  • lindert Angst und Panik, Angst durchzudrehen, Angst vor Kontrollverlust
  • beruhigt inneres Aufgewühltsein, wenn man sich hilflos und verletzlich fühlt
  • hilft bei der Erholung von der Geburt


Empfehlenswerte Kombinationen:

Birne + Granatapfel bei unerfülltem Kinderwunsch
Birne + Apfel bei Schwangerschaftserbrechen, auch bei körperlicher Erschöpfung
Birne + Sonnenblume bei Rückenschmerzen
Birne + Kleine Braunelle um nach der Geburt das Immunsystem des Neugeborenen zu starten
Birne + Strahlenlose Kamille bei Stillproblemen