Wer ist online?

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Doldiger Milchstern - Die zweite Chance

Wenn man die Wirkung von Blütenessenzen in einem Teilbereich des Lebens intensiv untersuchen möchte, braucht man eine ganz schöne Menge davon, die man an möglichst viele unbefangene, offene und kritische Menschen, die auf pflegerischem und therapeutischem Gebiet tätig sind, verteilt, auf dass diese sie möglichst sinnvoll nutzen und ihre Erkenntnisse anschließend kommunizieren. Das wird teuer. Also wendet man sich an bekannte und zuverlässige Hersteller und bittet um Unterstützung. Fällt die Antwort negativ aus, muss man seinen Plan aufgeben oder sich etwas anderes ausdenken. Z.B. die Essenzen aus dem Pool der selbstgemachten zu verwenden. So kam es, dass nicht etwa die Bachblüten die Basis der Forschung bildeten. Von ihnen war ich bis dahin nur einigen in der Natur begegnet, entsprechend wenige Uressenzen befanden sich in meinem Besitze. Stattdessen verwendeten wir eine Auswahl selbst hergestellter Blütenessenzen, von denen wir uns erhofften, sie würden den Anforderungen gerecht werden. Nämlich handhabbare Effekte bei Schwangeren, Gebärenden, Müttern und deren Familie und Helfern zu erzielen.

Doldiger Milchstern

Ganz ohne Bachblüten ging es dann aber doch nicht. Einige darunter scheinen beinahe unersetzlich.

Dem Doldigen Milchstern, bekannt unter seinem englischen Namen Star of Bethlehem, begegnete ich erstmals anfangs der 90er auf dem Grundstück einer Pfarrei im Bergischen Land. Die Pfarrersgattin hatte eine Ausbildung zur Heilpraktikerin begonnen und lud mich ein, dieser herrlichen Bachblüte in ihrem Garten einen Besuch abzustatten. Dieser verlief jedoch ein wenig enttäuschend, denn die freundlichen Asylsucher, die sie bei sich aufgenommen hatte, hatten in ihrer Abwesenheit als Geste der Dankbarkeit den Rasen gemäht... Nur wenige Exemplare an unzugänglichen Stellen waren übrig geblieben.

Immerhin ein Anhaltspunkt. Der Doldige Milchstern wandert gerne, er verweilt nach Möglichkeit nicht an einem Ort, so wusste ich zumindest, in welcher Gegend ich im kommenden Jahr würde suchen müssen. Tatsächlich hat er bereits eine lange Reise hinter sich, vor Tausenden Jahren in Palästina in Richtung Nordwesten gestartet, ist er irgendwann in Europa aufgetaucht und hat sich hier bereits geraume Zeit heimisch gemacht.

Edward Bach entdeckte den Doldigen Milchstern erst spät, er beschreibt ihn in der 1936er Ausgabe seines Büchleins Die zwölf Heiler und andere Heilmittel. Dort liest sich das so:

„Für jene, die in großer Bedrängnis oder in Umständen sind, die sie sehr unglücklich machen. Dazu gehören Schockzustände, wie sie oft entstehen, wenn schwer wiegende Nachrichten überbracht werden; beim Verlust eines geliebten Menschen, durch den Schrecken nach einem Unfall und dergleichen mehr. Aber auch allen jenen, die sich über eine längere Zeit nicht trösten lassen wollen, bringt dieses Heilmittel Hilfe.“

Doldiger Milchstern

Doldiger Milchstern als Frauenmittel

Doldiger Milchstern ist das Mittel zur Behandlung der Nachwirkungen des Geburtstraumas – sowohl für Mütter wie Kinder. Zuweilen verläuft der Start ins Leben nicht auf die sanftmöglichste Weise, sondern eher traumatisch und unter Zuhilfenahme chirurgischer Instrumente, die so notwendig sie auch sein können, stets auch einen beängtsigenden Aspekt mitbringen. Gut möglich dass man dem so ins Leben Geholfenen den missglückten Lebensbeginn später nicht mehr anmerkt. Manche Menschen tragen dieses Trauma jedoch zumeist unbewusst ihr Leben lang mit sich herum und fragen sich immer wieder, was mit ihnen wohl nicht stimmt. Möglicherweise hat sich bei ihnen die Überzeugung herausgebildet, unerwünscht zu sein, oder sie halten die Welt, in der sie leben, für einen gefährlichen Ort, wo man immer auf der Hut vor Angriffen sein muss. Doldiger Milchstern kann zwar das Trauma nicht ungeschehen machen, aber Linderung bringt diese Blüte schon und damit eine Neuausrichtung und neue Hoffnung.

Das Trauma der Mutter kann vergleichbare Auswirkungen haben. Es kommt vor, dass sich Geburten quälend lang hinziehen und dann doch mit Hilfe des Skalpells abgekürzt und zum Ende geführt werden. Manchmal muss ein Dammschnitt gemacht werden oder es kommt zu einem Riss, all diese Möglichkeiten können dazu führen, dass die entsprechende Frau noch lange unter den Nachwirkungen zu leiden hat, z.B. in Form von Albträumen. Sollte die selbe Frau dann erneut schwanger werden, besteht die Gefahr, dass in ihr all die Ängste und Schmerzen der vorherigen Geburt wieder lebendig werden und sie sich verängstigt und gebannt wie das Kaninchen vor der Schlange innerlich vollkommen verkrampft und damit eine Wiederholung des Dramas herauf beschwört. Star of Bethlehem hilft ihr über den vergangenen Schmerz hinweg und lässt sie zuversichtlich und freudig der Geburt ihres nächsten Kindes entgegen sehen.
Daneben hat sich diese Essenz als hilfreich bei schmerzhafter Menstruation erwiesen.

Kurz gefasst:

Schlüsselworte: Schreck, Schock, Trauma
Stichworte: Trost, Regeneration, Hoffnung
Kurzbeschreibung: Bei Schock, Schreck, großem Kummer und seelischer Not. Hilft Menschen, die Trost und Zuspruch brauchen. Zur Aufarbeitung auch alter Wunden und seelischer Verletzungen.

Doldiger Milchstern

Bezug zu Schwangerschaft und Geburt

  • zur Linderung jeden möglichen Schrecks während der Schwangerschaft, z.B. bei der Nachricht, dass das Kind nicht ganz gesund sei
  • bei Verletzung des Herzens
  • zur Linderung des Traumas der eigenen Geburt
  • Linderung möglicher Traumen vorangegangener Geburten, wenn die Schwangere sehr ängstlich und voller Befürchtungen ist
  • bei akuter Angst vor der Geburt
  • lässt durch Traumen blockierte Energie wieder fließen
  • bei jeder denkbaren Notsituation zur Überbrückung der Zeit, bis medizinische Hilfe eintrifft
  • während der Geburt, um gelassener zu werden
  • für das Baby gleich nach der Geburt, wenn diese schwierig und/oder lang andauernd war
  • zur Entstörung der Damm- oder Kaiserschnittnarbe
  • zum Trösten nach einem möglichen Verlust des Kindes
  • bringt Motivation weiterzuleben
  • bei Abneigung gegen Sex nach der Geburt


Kombination mit anderen Blütenessenzen:

  • Doldiger Milchstern + Birne, Rosmarin, Schmalblättriges Weidenröschen und Weisse Schafgarbe – ergeben gemeinsam mit Doldiger Milchstern die Notfallmischung Blütenhilfe
  • Doldiger Milchstern + Birne, wenn es ein Trauma bezüglich der Mutterschaft gibt
  • Doldiger Milchstern + Schmalblättriges Weidenröschen + Granatapfel wenn das weibliche Selbstwertgefühl verletzt, beschädigt oder vermindert ist