Lungen-Meridian

Verlauf: vom der Schulter zum Daumen

Funktion: Energiegewinnung, Atmung, Verbrennung

Klinik: Husten, bronchopulmonale Leiden, Atemstörungen, Erstickung, Intercostalneuralgien, Schulterschmerz

Psychische Symptome: Unruhe, Übererregbarkeit, Entkräftigung, Gleichgültigkeit, Vergesslichkeit, Zwanghaftigkeit, Selbstmordgedanken

Wirkung: Beruhigend, stimmungsaufhellend, klärend

Zeit: 3 ‑ 5 Uhr morgens (3-5 Uhr ist die energetische Welle in der Lunge)

Test‑Punkt: Lunge 1, gelegen über der Axillarlinie in Höhe des zweiten Intercostalraumes

Lungen-Meridian


Der Lungenmeridian wird als der erste der Meridiane betrachtet. Dies aus dem Grund, dass der eigenständige Kreislauf der Lebensenergie Qi mit dem ersten Atemzug beginnt, also dem ersten Einatmen des Qi.

Folgende Stichworte wurden auf der Klausurwoche gefunden, die der Charakterisierung dieses Meridians dienen sollen:

Symptome:
Unruhe, Übererregbarkeit, Entkräftigung, Gleichgültigkeit, Vergesslichkeit, Zwanghaftigkeit, Selbstmordgedanken, Verachtung, Geringschätzung, Intoleranz, auf dem Schulhof geschnittene, gemobbte Kinder

Reaktion auf einen starken Meridian:
Kopf hoch: Ihr weißt ja gar nichts von meiner Großartigkeit

Positive Wirkung:
beruhigend, stimmungsaufhellend, klärend, wieder Mut haben, den Faden finden, Kraft, Zuversicht, Erdung, fester Stand, innere Heiterkeit, Selbstverständlichkeit "das steht mir zu" (Gegenteil: Das tut man nicht), etwas bewältigen können, seinen Raum einnehmen, auch Hautprobleme lösen

Optimismus, Zuversicht, Vertrauen in die Zukunft -> Meridian funktioniert
Mutlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Selbstzweifel -> Meridian funktioniert nicht

Essenzen:
Nach dem oben Erwähnten, müssen Essenzen zur Ausbalancierung des Lungenmeridians die Eigenschaft haben, die Aufnahme der Lebensenergie zu förden. Folgende Bachblüten kommen in Frage: Olive, Hornbeam, Elm, Sonnenröschen, Bitterer Enzian, Stechginster, Sumpfwasserfeder.

Folgende andere Blüten kommen in Frage: Apfel, Borretsch, Lungenblümchen – alle die stimmungsaufhellend wirken und die Kontaktfähigkeit fördern Hierbei handelt es sich um Vorschläge.

Welche Erfahrungen werden gemacht?
Welche anderen Blütenessenzen kommen in Frage,
sind evtl. sogar besser geeignet?
Welche körperlichen Krankheitserscheinungen konnten mit Hilfe der Essenzen für den Lungenmeridian beeinflusst werden?

Erfahrungsberichte, Vorschläge, Gedankenspiele, Meditationen sind jeder Zeit willkommen und fließen in die Forschungsarbeit ein.

Stand der Dinge: 29. Oktober 2003

Back to Top