Brombeere

Brombeere - Rubus fruticosus
Vom Sehen zum Verstehen.

Brombeere ist eine Blütenessenz, die das Sehen verbessert. Kinder verfügen in der Regel nur über einen eingeschränkten Gesichtskreis, und es fällt ihnen schwer, in die Tiefe zu schauen. Brombeeressenz verbessert die visuelle Aufnahmefähigkeit und ist insofern ein guter Partner für die Ringelblume (verbessert das Hören), die Strahlenlose Kamille (verbessert die Bewegungskoordination) und Echtes Springkraut (verbessert den Tastsinn).

Üblicherweise dauert es recht lange, bis ein Sehfehler bei Kindern entdeckt wird (bei mir persönlich war es erst im 11. Lebensjahr). Sie können sich dazu nicht selbst äußern, da ihnen die Vergleichsmöglichkeit fehlt. Wenn man immer wie durch einen Schleier schaut, hält man es ja für normal und weiß nichts davon, wie andere sehen. Berater und Behandler, die den kinesiologischen Muskeltest beherrschen, können leicht heraus finden, ob ein Kind dieser Essenz bedarf. Man lässt einfach das Kind in alle Richtungen, auch in die Ferne und ganz nah schauen und testet, ob der Muskel stark bleibt. Wird er bei irgendeiner Blickrichtung schwach, gibt man dem Kind ein Fläschchen Brombeere in die Hand und testet nach. In den meisten Fällen bleibt der Muskel nun stark.

Joachim-Ernst Behrendt, der leider verstorbene Fachmann für's Hören und zwar auch in einem spirituellen Sinne, sagte: das Hören für die Welt in den Menschen, das Sehen führt den Menschen in die Welt.

Das heißt: etwas mit den Augen zu entdecken löst in uns den Impuls aus, uns darauf zu zu bewegen. Wir finden etwas anziehend und wollen es berühren. Wer schlecht sieht, verfügt über weniger Bewegungsimpulse und weniger Motivation. Brombeere vermag somit, gelangweilte und lethargische Menschen neu zu motivieren und aktivieren. Sie macht aktiv und handlungsfähig und -bereit.

© Dirk Albrodt 2003

Back to Top