Wer ist online?

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Was die Waterlilies uns schenken - Teil 2

Purple Nymph Waterlilys Energie richtet sich mehr auf unsere Beziehung zur Gruppe. Diese Wildblumen Essenz ermutigt zur Erweiterung des Geistes über die emotionalen Verstrickungen hinaus in Richtung auf das wahre Ziel.

Beide Waterlily Essenzen arbeiten grossartig ‚Hand in Hand‘. Wahrscheinlich dachten Sie bereits, dass der schwerwiegendste Grund für den Verlust des Überblicks sicherlich unsere eigenen Gefühle und die anderer sind. White Nymph fördert den Wunsch nach einem höheren Zustand, und die durch sie geschaffene geistige Ruhe hilft dabei, ihn zu erreichen - während Purple Nymph die persönlichen Interaktionen verbessert, eine sehr irdische Notwendigkeit.

Purple Nymph Waterlily

Die ganz alltäglichen Verstrickungen, Stürme, Katastrophen oder wie auch immer wir sie benennen wollen, können durch einen klareren und höheren Geisteszustand aufgelöst werden. Die höchsten Bewusstseinszustände kommen niemals ohne Liebe zu Stande. In einem spirituellen Sinne ist Liebe ein höherer Bewusstseinszustand, der uns nicht nur mit dem Universum verbindet, sondern auch seinen Sinn offenbart. In so einem Zustand erkennt man die Liebe noch im kleinsten Ding. Er lässt einen sich vom Ego lösen, ohne dabei die Kraft und den Wunsch zu helfen, stützen und nähren zu verlieren.

Das Gegenteil finden wir in Hass, dem harten, verdichteten und starren Bewusstseinzustand, der aus unserem Geist zu einem kleinen, zusammen gezogenen Etwas reduziert, das alleinnoch die egoistische Perspektive einnehmen kann. Das ist in der Tat sogar gefährlich: für den betroffenen Menschen selbst, aber auch für die in seiner Nähe.

Sie werden feststellen, dass diese Menschen durch die Befreiung vom Hass plötzlich beginnen, mehr zu sehen. Sie finden Lösungen und sie entdecken, dass das, was sie bisher für die Welt hielten, nichts als einen kleinen Ausschnitt davon darstellte, den das engstirnige Ego gerade noch zulassen konnte, und sie reagieren zuerst schockiert auf das, was sie sehen.

Doch zurück zu angenehmeren, ja seligen Zuständen. Wer sich um andere kümmert, leistet ganz natürlich einen wertvollen Dienst an der Welt und seiner Umgebung. Wenn wir wissen, dass Liebe in Allem zu Hause ist, kann uns dies als Anlass dienen, unsere Zeit und Energie dafür zu nutzen, sie überall zum Vorschein zu bringen und ihr ganzes Potenzial zu entwickeln. Auf einmal entdecken wir, wieviel Weisheit und Geduld wir bereits besitzen, wenn wir mit anderen Menschen zu tun haben, und was in diesen selbst steckt, welch Potenzial und welche Liebe.

Purple Nymph Waterlily erfüllt uns mit dem Wunsch nach Bewusstheit der Liebe und der Tiefe, die in ihr liegt.

Wenn es uns darum geht, die auseinander strebenden Pferde unserer (geistigen) Kutsche auszurichten, sind die besprochenen Wildblumen wirklich einzigartig. Und doch reichen ihre Energien sogar noch weiter. Sie verbessern die Konzentration bei der Meditation und bringen tiefe Stille. Sie erweitern unser Potenzial zu lieben.

Wenn wir nun an Liebe denken, ist es, als öffne sich das weite Universum und sage uns: „Da draussen ist noch viel mehr!“

©  Kadambii Barnao Nachdruck mit freundlicher Genehmigung aus „The Flowering Times“, Ausgabe 5/1995