Der Archetyp des Unschuldigen

Meist aber nutzen wir unseren Geruchssinn nicht wirklich, eher versuchen wir ihn durch allerlei Sprays, Düfte und Wässerchen zu überlisten, was ihn eher abstumpfen lässt. Tatsächlich jedoch könnten wir unseren Geruchssinn, würden wir ihn nur zu schätzen wissen, trainieren. Ein Hund ist nicht von Geburt ein Drogenspürhund. Machen Sie sich einfach nur öfter mal bewusst, was Sie riechen, halten einmal kurz inne, um es ins Bewusstsein dringen zu lassen. Nach einer Weile werden Sie feststellen, dass Sie bei Menschen, mit deren Geruch Sie vertraut sind, nicht nur beginnende Erkältungen konstatieren können, sondern auch die emotionale Stimmung ziemlich genau einschätzen können. Es kann sowohl spannende wie aufschlussreiche und dem Zusammenleben förderliche Resultate zeitigen, nicht nur die eigenen Gefühle wahrzunehmen.

Baldrian - Valeriana officinalis
Baldrian ist die Blüte zur Förderung des Instinkts. Sie ermutigt zur Entwicklung von Selbstliebe und sorgt dafür, dass Abhängigkeit von anderen nach und nach abnimmt. Baldrian hilft, instinktiv den Weg mehr zu spüren als zu kennen, der vor einem liegt. Der Kompass im Innern, den wir auch Bauchgefühl nennen, wird wieder ausgerichtet. Maßgebender Bestandteil des Instinkts ist die Fähigkeit zur inneren Auswertung der Geruchseindrücke, die wir aufnehmen. Der Weg im Äußeren wird ebenso deutlich wie der Weg zu den inneren Ressourcen.
Baldrian steht als Blütenessenz in einer Reihe mit Brombeere, die das Sehen fördert, Ringelblume, bei der um das Hören geht, Johanniskraut zur Verfeinerung des Tastsinnes und Strahlenlose Kamille, die Bewegung und Gleichgewicht koordiniert.
Die Empfehlung für Blütenberater mag ein wenig verwegen erscheinen, aber ein sicherer Instinkt gepaart mit einem Näschen für Schwachstellen kann dem angestrebten Ziel von Nutzen sein, dem Klienten schnell und direkt helfen zu können.

Zumal wenn dieser wiederum die Hilfe der folgenden Blütenessenz in Anspruch nimmt:

Back to Top