Archetyp: Der innere Lehrer

 

Unser heutiger Gartenkürbis besitzt Vorfahren aus Kuba, wohin es ihn von Südamerika aus verschlagen hatte, von wo aus er seinen Siegeszug nach Nordamerika antrat, wo die Ureinwohner Sorten züchteten, die auch in weniger warmem Klima reifen konnten. Damit war er bereit für den Sprung über den Atlantik nach Europa.



Wenige Jahre nachdem Kolumbus die Pflanze entdeckt hatte, erreichte sie europäische Fürstenhäuser und Klostergärten. Der Flaschenkürbis war auf eigene Faust schwimmenderweise schon 500 Jahre zuvor eingetroffen und wurde vor allem seiner medizinischen Wirkung wegen in den kaiserlichen Gärten Karls des Großen angebaut.



Das amerikanische Thanksgiving Fest hat eine spezielle Kürbis Note. Die ersten Siedler wurden von den Ureinwohnern mit Lebensmitteln versorgt, u.a. auch Kürbissen. Deren Kerne verwendeten sie zur Aussaat und begannen in der Erntezeit im Herbst danke zu feiern. Dazu gehört auch der traditionelle Pumpkin Pie, Kürbiskuchen.

Seine Vielseitigkeit hat er sich erhalten - seine Eigenschaften als Inspirator und Lehrer gewinnen wir in der Form seiner Blütenessenz zurück.

Back to Top