Wer ist online?

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Die Geschwister: Artemis und Apollo

Die Geschwister: Artemis und Apollo

Beifuß und Johanniskraut


Zwei besondere einheimische Pflanzen bilden ein perfektes Paar, wenn es darum geht, Probleme in der Persönlichkeitsfindung zu lösen. Wer bin ich? Wer werde ich sein, wer will ich sein? Und warum zum Donner bin ich's nicht?!

Welcher Teil in mir sollte gestärkt werden? Was muss ich tun, um mir selbst zum Durchbruch zu verhelfen? Ich brauche mehr Energie, ich brauch mehr Yin, ich brauche mehr Yang, ich hab keine Lust mehr auf den unselbstständigen Angsthasen in mir.

Unter den archetypischen Blütenessenzen spielen Beifuß und Johanniskraut diese wichtige Rolle, sie repräsentieren die ältere Schwester bzw. den älteren Bruder, also die Vertrauensperson in Bezug auf den weiblichen bzw. männlichen Archetyp, der aber im Gegensatz zu den Eltern über keine Macht über einen selbst verfügt. In der Pubertät fällt es den Heranwachsenden leichter, die große Schwester oder den großen Bruder über peinliche Angelegenheiten zu befragen.


Johanniskrautblüte

In unsicheren Zeiten können Intuition gepaart mit Unbefangenheit Schlüssel zur eigenen inneren Entscheidung sein, kann die Sicht frei machen, kann uns helfen, man selbst zu sein - ohne die Blockaden aus Angst, Mangel an Selbstvertrauen und Glaube an die eigene Unfähigkeit, die einen festhalten wie in einem inneren Gefängnis

Beide gemeinsam genommen machen wirklich offen: Beifuß für die Mond-, Johanniskraut für die Sonnenkräfte. Da wo Artemis (Beifuß) zu ernst ist, kann Johanniskraut einen für die angenehmen Seiten der Oberflächlichkeit empfänglich machen. Da wo Apollo (Johanniskraut) mangelnde Tiefe aufweist, kann Beifuß für tiefe Einsichten öffnen.


Beifußblüte

Mutter der Zwillinge Artemis und Apollo war Leto, eine Titanin, deren Affäre mit Zeus sie zur alleinerziehenden Mutter machte. Geschützt von Meeresgott Poseidon (der für die Welt der Gefühle zuständig ist) brachte sie ihre Kinder, zuerst Artemis, zur Welt. Gleich nach deren eigener Geburt leistete diese Geburtshilfe bei ihrem jüngeren Bruder Apollo.

Apollo wird charakterisiert als das männliche Idealbild. Er war Künstler und Heilkünstler. Und er war nicht in der Lage, jemals die Unwahrheit zu sagen. So wurde er der Gott des Lichts (der Sonne) und der Wahrheit.

Artemis, die ihm half, das Licht der Welt zu erblicken, wurde zur Göttin der Gebärenden und der Kinder. Man kennt sie aber auch als Göttin der Jagd. Als Jägerin und Kriegerin wurde sie auch die Kämpferin für Menschenrechte. Sie trat ein für die Stillen und Schwachen, Unterdrückten und Vergewaltigten.

Zusammen bilden Apollo und Artemis das Paar der Wahrheit und Gerechtigkeit.


Apollo und Artemis

Ihnen zugeordnet sind die Pflanzen Beifuß und Johanniskraut, deren Energien uns diese Qualitäten vermitteln können.

Wer Trance- oder Fantasiereisen unternimmt, erfährt durch Beifuß innere Klarheit und durch Johanniskraut die Verwegenheit, das Abenteuer siegreich zu bestehen.

Wer auf der Reise durch's Leben ins Stocken kommt, gewinnt Leichtigkeit und Zugang zur inneren Führung. Albträume verschwinden, Neugier, Lust und Zuversicht nehmen deren Platz ein.

© Dirk Albrodt 2003