Wer ist online?

Aktuell sind 122 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

der blütenbrief

Seit 9 Jahren schreibe und versende ich meinen monatlichen Newsletter "der blütenbrief". Ein Softwareupdate hat es nun möglich gemacht zu prüfen, ob der Emailnewsletter auch tatsächlich ausgeliefert wird - gelegentlich bekomme ich Nachfragen, da beklagen sich die Schreiber, dass sie bereits seit Monaten den blütenbrief nicht mehr erhalten haben.

Das Ergebnis hat mich erstmal etwas umgehauen: über 200 Empfänger gingen beim Augustbrief leer aus!

Von ihnen erhielt ich mein Rundschreiben als unzustellbar zurück. Das stellt mich nun vor das Problem: wen soll ich fragen, ob er oder sie den blütenbrief trotzdem noch haben möchte? Ohne gültige Emailadresse sind diese Abonnenten für mich unerreichbar.

Was also tun?

Tja, als erstes die Datenbank bereinigen. Wozu Geld ausgeben für Emails, die von niemandem entgegen genommen werden? Wohl oder übel werde ich nach und nach - das geht nämlich nur von Hand, einzeln für jede Email und entsprechend langsam - alle Empfänger von der Mailingliste streichen, bei denen die Meldung User unknown lautete. Wer von diesen den blütenbrief dennoch erhalten möchte, wird sich leider neu anmelden müssen, mit einer gültigen Email.

Viele Empfänger haben jedoch aus einem anderen Grunde meine Mail nicht erhalten: Postfach voll. Dies gilt für viele Leser, die bei Web.de ein Postfach haben, aber erstaunlicherweise vor allem für österreichische Abonnenten. Keine Ahnung, warum die österreichischen Provider so mit Speicherplatz knausern. Das Resultat ist einfach, dass die Abonnenten ihre Nachrichten nicht erhalten, schade. Leider kann ich ihnen nicht mitteilen: Leute, räumt mal euer Postfach auf, leert den Papierkorb, löscht überflüssige Mails, denn wenn ich ihnen das maile, kommt die Nachricht mit dem selben Vermerk zurück: Postfach voll. Deshalb schreib ich dies heute mal in meinen Blog, vielleicht liest es der eine oder andere österreichische Besucher und sorgt dafür, dass er oder sie wieder erreichbar ist.

Ich arbeite derweil noch an einer anderen Lösung, nämlich den Besuchern des Blütenzentrums eine eigene Emailadresse inklusive Postfach versteht sich anzubieten. Damit Sie auch Monat für Monat die Nachrichten und Berichte aus dem Blütenzentrum erhalten können.

Ich sag bescheid, wenn es so weit ist.

Bis dahin allen herzliche Grüsse

Dirk Albrodt