Wer ist online?

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Ein guter Start in den Tag

Wissen Sie noch, was Seife ist?
Eine ausgestorbene Art jedenfalls.
Bis in die 70er und 80er Jahre des letzten Jahrhunderts das Mittel sich zu waschen schlechthin, doch mit den Anfängen der Ökologie-Bewegung ging es mit dem Ruf der Seife rapide bergab. Was die enthaltenden reinigenden Substanzen hart machte, machte den Fischen in unseren Flüssen den Garaus.

Konnte man sich nicht mehr waschen, ohne zum Fischkiller zu werden?

Apfelblüte

Dumme Frage, mögen Sie denken, aber sie gab den Anstoß zu Neuem. U.a. Jean Pütz mit seiner legendären Fernsehshow des Westdeutschen Rundfunks „Hobbythek“ setzte ganz schön was in Gang. In den 80ern wurden plötzlich selbst hergestellte Waschmittel populär, die nicht mehr künstlich gehärtet, sondern in flüssiger Form angewendet wurden. Natürlich war das aufwendig und lästig, sich sein Duschgel selbst herzustellen, und nachdem die Industrie den neuen Markt für sich entdeckt hatte, verschwand die selbst gemachte Waschcreme denn auch wieder in die Nische der Hobbychemiker, während industriell hergestellte Duschgels die Regale der Supermärkte füllten...

... und uns heute eine neue Möglichkeit ebenso kreativer wie praktischer Blütenessenzenanwendung eröffnen.

Wie schnell ist der Kopf einer Duschgelflasche aufgeschraubt und ein paar Tropfen Blütenessenz hinein geträufelt!

Und wofür soll das gut sein?

Nun, der äußerliche Einsatz von Blütenessenzen hilft nicht unbedingt beim sauber werden, aber er fügt dem Duschgel oder Haarshampoo, ja sogar dem Deoroller eine energetisch heilende Komponente hinzu, zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen.

Beginnen wir am Kopf.
Da gibt es den Punkt 20 des Gouverneursmeridians, der vielen von Ihnen inzwischen sicher bekannt ist. Es ist der Punkt, an dem alle Meridiane zusammentreffen. Die Energie einer hier angewandten Essenz verteilt sich am schnellsten und umfassendsten im und um den gesamten Körper.

 

Baihui Punkt Gouverneur 20

Zwei Tropfen einer Blütenessenz im Haarshampoo - gut geschüttelt, damit sich die Energie gut ausbreiten kann - versorgen einen mit Energie für den ganzen Tag.
In Frage kommen da z.B.:

Apfel-Trio

Diese Fertigmischung enthält die Essenzen Apfel, Holzapfel (Crab Apple) und Wildapfel, der vielleicht besser „verwilderter Apfel“ heißen sollte. Der Kulturapfel entstand ja ursprünglich aus dem Holzapfel. Er verwandelt sich allerdings nicht in einen solchen zurück, wenn man seine Kerne in den Boden gibt. Somit ist der Wildapfel eher ein „verwilderter Kulturapfel“. Damit sind aber drei wesentliche Aspekte der Apfel-Energie in einer Essenz enthalten.

  • Apfel regt den Kreislauf an, macht frisch, unternehmungslustig und aktiv.
  • Holzapfel lässt sich wohlfühlen im eigenen Körper - auch wenn mal ein Pickel irgendwo sitzt, wo man ihn lieber nicht hätte, oder man gelegentlich meint, den Schönheitsnormen der Gesellschaft nicht ganz entsprechen zu können.
  • Wildapfel macht anpassungsfähig und fröhlich, wenn es scheinbar nicht gut läuft für einen. Alle zusammen helfen beim schwungvollen Start in den Tag.

Wildapfel

Die Bachblütenfans unter Ihnen können alternativ auch Hainbuche (Hornbeam) verwenden.

Schafgarben-Trio

Die Schafgarbe ist die Schutzblüte unter den Essenzen. Ihre drei farblichen Varianten Weiss, Rosa und Gelb bieten umfassenden Schutz vor allen denkbaren negativen Einflüssen:

  • Weiße Schafgarbe schützt in hektischer und stressreicher Umgebung sowie vor negativen Umwelteinflüssen wie z.B. Strahlung von Computern, Handys und anderen Quellen.
  • Rosa Schafgarbe ist für besonders empfindliche Menschen, die durch negative Gefühle Anderer angegriffen werden. Das kann ein tatsächlicher Angriff sein, aber nur eine Übertragung bzw. Übernahme der Gefühle anderer, wenn man z.B. in der Nähe nervöser Menschen selbst nervös wird.
  • Gelbe Schafgarbe schützt von Ablenkungen, Manipulationen und emotionalen wie spirituellen Angriffen.

Haben Sie also einen schwierigen Tag vor sich, hilft Ihnen diese Mischung, zentriert und ruhig zu bleiben, die besten Voraussetzungen, ihn zu meistern.
Wenn Sie dazu eine Bachblütenalternative suchen, liegen Sie mit Doldiger Milchstern (Star of Bethlehem) richtig.

Birne

Die Blüte für den Deoroller. Ja, Sie haben richtig gelesen. Genau in der Achselhöhle beginnt der Herz-Meridian und Punkt 1 ist einer, dessen Stimulierung Sorgen und unaufhörliche Grübelei lindert. Machen Sie sich keine Sorgen mehr über Ihre Grübelei und hören Sie auf, über Ihre Sorgen zu grübeln. Hat das denn jemals zu einer Lösung geführt? Oder hat es Sie nicht nur noch unruhiger, ängstlicher und nervöser gemacht?

Birnenblüte

Ganz ähnlich wirken die bekannten Bachblüten Weiße und Rote Kastanie (White Chestnut und Red Chestnut).
Erstere reduziert nutzlos kreisende Gedanken, letztere die Sorgen um Andere. Die Birnenblüte hat ein bisschen von beiden Eigenschaften.

Johanniskraut und Echtes Springkraut

Die beiden Essenzen seien hier einmal in einem Atemzug genannt, obwohl sie ganz unterschiedlich wirken. Beide lassen sich jedoch prima gemeinsam zur Hautpflege einsetzen. Johanniskraut dient überempfindlicher Haut. Wer schneller als andere auf äußere Reize reagiert, kann mit seiner Hilfe die Abwehrkraft der Haut stärken. Bereits geschädigte Haut heilt schneller, wenn man sie äußerlich mit Johanniskraut Essenz behandelt. Allerdings hat die Johanniskraut Essenz ganz wie ihr materielles Äquivalent (also Tee oder Öl) die Eigenschaft, die Aufnahmefähigkeit für Licht zu erhöhen und sollte daher bei Lichtempfindlichkeit nur abends eingesetzt werden, sonst kann der Effekt auch kontraproduktiv ausfallen, d.h. der Sonnenbrand kann noch schneller eintreten. Ist es bereits soweit, wirkt Johanniskraut wiederum lindert. Ein bisschen paradox und daher vielleicht etwas schwerer zu merken. Lohnt aber!

Johanniskraut

Das Echte Springkraut ist für jene, die sich unwohl in der eigenen Haut fühlen, die schreckhaft sind und bei Berührung zusammenzucken. Dass die Haut als sensibles Organ gar dem Genuss dienen kann, kommt ihnen nicht in den Sinn. Wer sich beispielsweise bei einer Massage verspannt, statt sich zu entspannen, dem bringt zum einen die Massage nicht viel, aber der hat auch keinen Spaß daran.
Allerdings gehört die Freude an den Sinnen wie das Yin zum Yang, egal ob es sich um Bohrgeräusche beim Zahnarzt oder Sinfonien handelt, der Geruch verdorbenen Fleisches oder Rosenduft, die Ansicht von Müllhaufen oder dem weiten Himmel. Das Schöne auszublenden, ganz gleich mit welchem Sinn, beraubt einen selbst der Ganzheit. Der Bereich der Hautsensibilität wird mit Echtem Springkraut angesprochen.

 © Dirk Albrodt, 2009