Wer ist online?

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Das kleine 1 x 1 der Blütenessenzen

Blütenessenzen sind Träger der feinstofflichen Energien blühender Pflanzen. In ihnen befinden sich keinerlei materielle Inhaltsstoffe.
Ihre Energien stellen einen Reiz für die jedem Menschen innewohnenden Selbstheilungskräfte dar. Unerwünschte Wirkungen sind ausgeschlossen, Reaktionen treten nur ein, wenn der gewählte Reiz auf eine innere Resonanz stößt, z.B. wenn das Selbstbewusstsein nicht besonders ausgeprägt ist, kann die energetische Information der entsprechenden Blütenessenz inneres Wachstum auslösen.

Verfügt jemand über ausgeprägtes Selbstbewusstsein, stößt die Blütenenergie auf keinerlei Resonanz, bringt nichts im Inneren zum mitschwingen, kann somit auch keine anderen als die gewünschten
Wirkungen hervorbringen.

herstellung

Wie werden Blütenessenzen hergestellt ?
Die Blüten der Pflanzen werden in einem Glasschälchen für mehrere Stunden der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Auf diese Weise wird die Energie extrahiert und auf das Wasser übertragen. Das energetisch angereicherte Wasser wird mit Alkohol konserviert.
Weitere Stoffe werden nicht hinzugefügt.

Wann kann eine Anwendung von Blütenessenzen hilfreich sein ?
Blütenessenzen sind keine Medikamente, sie können keine ärztliche Behandlung und Verschreibung ersetzen. Sie können aber bei emotionalen Problemen und kurz- oder längerfristigen Verstimmungen zur Stärkung des Selbstwertgefühls und Anregung der Selbstheilungskräfte eingesetzt werden.

Welche Anwendungsformen gibt es ?

Innere Einnahme
Man gibt je 2 Tropfen der benötigten Blütenessenzen in ein 30 ml fassendes Braunglasfläschchen mit einem Pipetteneinsatz, niemals jedoch mehr als sechs Blüten gleichzeitig. Anschließend wird es mit 3/4 Wasser und 1/4 Cognac (zur Konservierung) aufgefüllt. Daraus nimmt man 4 x täglich 4 Tropfen zu sich. Bei akuten Zuständen gibt man 2 Tropfen in ein Glas Wasser, welches man schlückchenweise nach Bedarf über den Tag verteilt austrinkt

Äußere Anwendung
Bäder: je 2 Tr. der gewählten Blüten auf ein Vollbad
Umschläge: je 2 Tr. der Blüten in ein Gefäß mit Wasser, aus dem man die Umschläge regelmäßig anfeuchtet
Cremes: neutrale, gut verträgliche Creme kaufen oder selbst herstellen, 10 g davon in ein Cremedöschen, 10 Tropfen Blütenessenz insgesamt einrühren (von einer oder mehreren Blüten)
Akupunktmassage:Akupunkturpunkte 3 - 5 Minuten lang
mit der Blütenessenz massieren.