Wer ist online?

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Fachbereiche

Blütenessenzen "erspüren"

Bougainvillea – Die Spürhilfe

Bei dieser Blüte geht es ja um das Wundern im Alltag. Und viele Menschen wundern sich, wenn andere behaupten, die Energie der Essenz spüren zu können, selbst wenn sie nur die Flasche in der Hand halten. Mir persönlich werden oft Fläschchen in die Hand gedrückt und dann mit erwartungsvoller Stimme: „...und? Was macht die jetzt???“ gefragt, aber ich gebe zu: meistens klappt das bei mir nicht, denn ich spüre dann oft mehr von der drängenden Erwartung der Umstehenden als von dem, was in der Flasche ist.

Bougainvillea

Bougainvillea

Aber man kann sich ja mal zurück ziehen und versuchen, heraus zu finden, was in der Flasche wirklich steckt. Möchten Sie es mal ausprobieren? Sollten Sie zögern, sich auf diese Form des sich Wunderns einzulassen, hätten wir das noch einen Tropfen Bougainvillea als Starthilfeempfehlung...

Sensibilität kann man lernen
Schließen Sie Ihre Augen und strecken beide Arme seitlich mit den Handflächen nach vorne zeigend aus. Führen Sie nun langsam die Arme nach vorne auf einander zu. Lassen Sie sich Zeit. Irgendwann noch bevor sich die Handflächen tatsächlich berühren, bemerken die feinen Sensoren Ihrer Haut die Wärme der anderen Hand. Halten Sie dann inne, öffnen die Augen und schaun, wie weit die Hände von einander entfernt sind.

Jetzt reiben Sie die Handflächen ein paar Mal schnell gegeneinander, so dass sie rot und warm werden. Wiederholen Sie dann die Annäherung mit geschlossenen Augen. Vergleichen Sie den jetzigen Abstand der Handflächen mit dem vorherigen. Durch das Reiben haben Sie einerseits die Sensibilität über die verbesserte Durchblutung der Hände als auch die Wärmeabstrahlung gestärkt. Sie sollten also die sich nähernde Hand der jeweils anderen Körperhälfte bereits früher als beim ersten Versuch spüren können.

Nun stellen Sie ein Fläschchen eigener Wahl vor sich auf den Tisch, reiben Ihre Handflächen gegen einander und führen sie wenige Zentimeter über der Tischfläche auf einander zu. Tun Sie das langsam, bewusst und sehr achtsam. Halten Sie inne, sobald Sie die Wärmeabstrahlung der gegenüber befindlichen Hand in der anderen Handfläche spüren. Wenn Sie Ihre Sensibilität in den Vorübungen geschärft haben, müssten Sie eigentlich spüren, dass etwas den Wärmefluss von Handfläche zu Handfläche unterbricht: das Fläschchen mit der Essenz steht ja dazwischen. Spüren Sie's? Dann bewegen Sie die Handflächen jetzt gaaanz langsam wieder aus einander – so weit sie das Fläschchen spüren können. Nun können Sie die Größe des Kraftfeldes bestimmen, wie es auf Sie persönlich wirkt (keine Verallgemeinerungen).

Werden Sie nun vollkommen passiv und halten Ihre Arme und Hände in der erreichten Position. Stellen Sie sich vor, Ihre Arme gehörten gar nicht mehr zu Ihnen und seien leicht wie Federn (und ich meine keine Achsfedern von Sattelschleppern ;-) Spüren Sie, wie sich der Druck zwischen Ihren Handflächen weiter aufbaut, spüren Sie auch wie Ihre Arme ganz langsam weiter auseinander gedrückt werden, lassen Sie wirklich innerlich los dafür, erwarten Sie nichts, lassen Sie geschehen, was geschehen will.

Nun 'tauchen' Sie Ihre Hände in das Kraftfeld hinein, spüren Sie, wie die Energie der Essenz durch Ihre Fingerspitzen und Hände in den Körper fließt, beobachten Sie, in welche Körperregionen sie fließt und was sie dort tut. Beenden Sie die Übung, überdenken das Erlebte, schreiben es vielleicht auf – und haben auf einer neuen Ebene etwas über Essenzenenergien erfahren.

Bougainvillea

© Dirk Albrodt 2004