Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Interaktiv

Neue Kommentare

  • dalbrodt schrieb weiter
    Flower Energy Mamboya Sonntag, 22. März 2015
  • Anonym schrieb weiter
    Von den Blüten, die du vorgeschlagen... Sonntag, 22. März 2015
  • arche 2000 schrieb weiter
    Wer bietet dieses an, bzw. vertreibt... Freitag, 20. März 2015
  • Jaschi schrieb weiter
    Ich habe vor vielen Jahren Bachblüten... Donnerstag, 19. März 2015
  • dalbrodt schrieb weiter
    Wenn das jemand weiss, dann die... Mittwoch, 28. Januar 2015

Unsere App

Das Blütenessenzen Infozentrum jetzt auch auf Ihrem Android Tablet!

Empfehlung

Das Handbuch:

Cover

Näheres hier

Bestellmöglichkeit hier

Unsere Autoren

Steve Johnson



Im Jahr 1983 sorgte meinen Job als Wildnisfeuerwehrmann dafür, dass ich in einem abgelegenen Dorf am Nordufer des Sees Minchumina, des größten Sees in Zentralalaska stationiert wurde. Gelegen in der geografischen Mitte des Bundesstaates kommt einem der See Minchumina wie ein Juwel in der Krone der Alaska Bergkette vor, mit einer imposanten Aussicht auf Denali, den höchste Berg des nordamerikanischen Kontinents. Es war hier, in diesem unberührten Wildblumenparadies, wo ich begann, die ersten Alaskan Flower Essences herzustellen.

Ich gründete das Alaskan Flower Essence Projekt im Januar 1984 zur Koordinierung von Herstellung und Erforschung neuer Blütenessenzender ausgedehnten und einzigartigen ökologischen Regionen des Landes. In diesem Sommer erschuf ich das Konzept der Co-Kreation von Essenzen direkt aus der Umgebung (Umweltessenzen) mit der Herstellung der Solstice Sturm Essenz. Mein Job als Feuerwehrmann bot mir weiterhin viele einzigartige und inspirierende Gelegenheiten, die Natur zu beobachten und Blüten- und Umweltessenzen in weit entlegenen Gebieten des Staates herzustellen. Im Jahr 1991, nach 15 Sommern der Feuerbekämpfung in Alaska, beendete ich diesen Lebensabschnitt und zog mit meinem Geschäft nach Homer, einer kleinen Küstenstadt im südlich-zentralen Teil des Staates.

Meine Inspiration für die Herstellung von Essenzen in Alaska wurde geweckt von der Bewusstwerdung für die Reinheit der Schwingung dieses Landes. Alaska ist einer der ganz wenigen Orte auf unserem Planeten, wo die Umwelt noch so ist wie sie es vor Tausenden von Jahren war. Weniger als 700.000 Menschen leben in einem Gebiet eines Fünftels der Größe der restlichen Vereinigten Staaten, und über die Hälfte von ihnen bevölkern die drei größten Städte. Das Pflanzen-  und Elementarreich sind hier noch intakt, gesund und üppige, weil der Mensch nie großen Einfluss ausübte.

Alle Lebensformen hier mussten spezielle Anpassungen entwickeln, um ihre Überlebenschancen in diesem extremen Klima, das sich ständig bewegt und verändert, zu sichern. Während wir jetzt das zweite Jahrzehnt dieses Jahrhunderts durchleben, werden Fähigkeiten und Fertigkeiten zunehmend relevant, die es uns ermöglichen, in einem Umfeld ständiger Veränderung und Transformation zu gedeihen. Diese Eigenschaften werden durch die Alaska Essenzen verkörpert. Durch das Studium und die Verwendung dieser Essenzen, können wir sie in uns selbst erwecken und meistern.