Wild Cane - Saccharum Spontaneum

Ausdauernde, ursprünglich aus dem Himalay stammende Grasart mit kräftigen, aufrechten, bis 3m hohen Stängeln und langen, konisch zulaufenden Blättern; weiße Blüten in Rispen

Wild Cane

Schlüsselwort: Überlebensfähigkeit

Die Essenz der wilden Zuckerrohrpflanze dient besonders in Notzeiten, wenn einem die Lebensbasis zu entgleiten droht, man sich verletzlich fühlt, von finanziellen Problemen geplagt wird und die ökonomische Basis zu verlieren droht
Sie lehrt, nicht nachzugeben, sondern sich zu sammeln und der Herausforderung zu stellen. Wenn es um‘s Überleben geht, ist Nachgiebigkeit fatal. Wild Cane fördert die „egoistischen“ Persönlichkeitsanteile.
Sie stärkt das erste Chakra, das mit Überlebensfähigkeit und den Basisbedürfnissen des Lebens zu tun hat. Die Blüte fördert die Zufuhr von Basis-Energie, sie nährt uns und ermöglicht es, Gedanken und Pläne aus der Gedankenwelt in die materielle zu übertragen. Diese Essenz kann lebensrettend wirken. Sie kann begleitend in Fällen von Aids, Krebs und anderen lebensbedrohenden Krankheiten eingesetzt werden.
Wild Cane hilft, sich an alle Umstände erfolgreich anzupassen und dadurch zu überleben.

© Leda Moreno 2009

Back to Top